In memoriam: Ein Jahr ohne meinen Vater (von Sascha)

30. November 2016 at 21:46

In memoriam: Ein Jahr ohne meinen Vater (von Sascha)Heute vor genau einem Jahr waren Polizeihauptkommissar (PHK) Peter Wagner und zwei seiner Kollegen auf dem Nachhauseweg vom Dienst am Frankfurter Flughafen. Die drei Bundespolizisten kamen an einem Verkehrsunfall auf der A4 vorbei, hielten an und wollten die Unfallstelle absichern und Hilfe leisten.

Ein Autofahrer erkannte die Gefahrenstelle zu spät, fuhr alle drei Polizisten um und krachte dann in die Unfallstelle. Zwei der Beamten wurden schwer verletzt in Krankenhäuser verbracht. Ihnen geht es heute körperlich soweit wieder gut.

Einer der Bundespolizisten, PHK Peter Wagner, verstarb noch an der Unfallstelle. Er starb zwar nicht in seinem regulären Dienst, aber tat das, was er auch dienstlich getan hätte: schützen und helfen…aus Überzeugung. Wir berichteten.

Nachdem wir darüber berichtet hatten, meldete sich sein Sohn Sascha bei uns und bedankte sich für unsere Worte. Man merkte damals die große Trauer, die Hilf- und Ratlosigkeit, wie es ohne den geliebten Vater weiter gehen sollte.

Nun, ein Jahr später, hat sich Sascha wieder bei uns gemeldet und darum gebeten, die folgenden Zeilen von ihm zu veröffentlichen:

Hallo,

vor einem Jahr ist mein Vater auf der Autobahn A4, Nähe Kirchheim, bei einem Unfall ums Leben gekommen. 365 Tage, die viele Fragen offen gelassen haben. Ich habe schon viel über meine Gefühle geschrieben in dieser Zeit, wie schlecht es uns allen ging.

Aber eine Sache habe ich noch nicht erwähnt, was auch gerne veröffentlicht werden darf:

Die Polizei, sowie die Bundespolizei sind eine große Familie, die in guten wie ich schlechten Zeiten immer zusammen steht. Egal ob es die Polizei Bad Hersfeld war, die uns mit Klamotten für die Beerdigung meines Vaters ausgeholfen hat oder die Autobahnpolizei Bad Hersfeld, die ein sehr guter Freund meines Vaters leitet. Er stand mir Tag und Nacht bei Fragen oder auch bei Trauer zur Seite.

Ein ganz großer Dank gilt auch der Bundespolizei und der BPolG. Wie sich die Kollegen und Kolleginnen für unsere Familie und für meinen Vater eingesetzt haben, lässt sich nicht in Worte fassen. Aus ganz Hessen haben wir Anrufe und Briefe erhalten, die uns aufgebaut und gezeigt haben, welch großes Loch mein Vater hinterlassen hat.

Am 29. Mai haben mein Vater und seine Kollegen auf dem Hessentag die Hessische Rettungsmedaille vom Ministerpräsidenten Volker Bouffier erhalten. Zwei Tage später waren wir in Berlin, wo die neue Gedenktafel vor dem Bundesministerium des Inneren von Herrn Thomas de Maizière enthüllt wurde.

Es waren sehr traurige Tage, aber meinem Vater hätte es sehr gefallen. Die Zeit rennt einem davon, aber die Schmerzen bleiben bestehen.

Ich bin auf jede/n Polizist/-in stolz, was sie für uns Land leisten. Vielen Dank für Euren Dienst!

Mit freundlichem Gruß
Sascha

Wir wünschen Sascha, seiner Familie und den Kollegen auch weiterhin alles Gute, und dass der Schmerz irgendwann einmal erträglich sein wird. Peter ist und bleibt Teil der Polizeifamilie, wir werden ihn nie vergessen. ⚫🔵⚫