Polizist rettete privat Mann aus brennendem Auto

14. November 2016 at 16:29

Polizist rettete privat Mann aus brennendem Auto

Bild: Police Grand-Ducale

Bereits am 30. Oktober rettete ein Polizist, der privat unterwegs war, einem Mann das Leben, als er diesen nach einem Unfall aus dem brennenden Auto zog.

Aus ungeklärter Ursache war der Wagen des Mannes frontal gegen einen Baum geprallt und fing Feuer. Der 54-jährige Polizist Marcel Steffen, der sich gerade auf dem Nachhauseweg von einem Krankenhausbesuch bei seiner Mutter befand, erkannte die Situation und alarmierte zunächst die Rettungskräfte.

Als er dann sah, dass sich das Feuer ausbreitete, zögerte er nicht lange und zog den Fahrer, der an Brust und Kopf verletzt war, aus dem brennenden Wagen und brachte ihn in eine stabile Seitenlage.

Von den Rettungskräften wurde der Fahrer in ein Krankenhaus gebracht. Der Wagen brannte komplett aus.

http://www.police.public.lu/fr/actualites/2016/10/20161026/31-accidents/index.html

In einem nun veröffentlichten Interview gibt sich Polizist Marcel Steffen bescheiden. Er sei stolz darauf, ein Leben gerettet zu haben. Auch gibt er zu, dass er während der Rettungsaktion Angst hatte, denn er erfuhr vom Fahrer, dass es sich um ein Auto mit Gasantrieb handelte.

Das kurze Interview kann hier nachgelesen werden.

Starke Leistung des Kollegen!