Reportage: Der Beruf des Polizisten (Luxemburg)

23. November 2016 at 17:51

“1 Beruf, 1.000 Möglichkeiten” (“1 Beruff, 1000 Méiglechkeeten”), damit wirbt die Polizei in Luxemburg um Bewerber. Und der Beruf des Polizisten hat viel zu bieten, von Anfang an.

Die Reportage zeigt junge Polizisten bei der Ausbildung, begleitet aber auch ein Streifenteam während eines Nachtdienstes in Esch. Hierbei erlebt man Aubildungsinhalte und wie die jungen Rekruten darüber denken, sieht aber auch den täglichen Polizeidienst, wenn die Polizisten Parkverstöße ahnden, Anzeigen aufnehmen oder Ermittlungen tätigen müssen.

Hierbei kommt auch zur Sprache, dass die Pflicht zur umfassenden Dokumentation viel Zeit kostet, in der die Polizisten sich auf der Dienststelle aufhalten, anstatt draußen beim Bürger.

Wie uns ein luxemburger Kollege erklärte, müssen die Polizisten vier Sprachen fließend sprechen: Französisch, Luxemburgisch, Deutsch und Englisch.

Die Reportage ist sehr interessant, gesprochen wird jedoch überwiegend auf Luxemburgisch oder Französisch. Je nach eigenem Dialekt versteht man mehr oder weniger. Ein guter Einblick in die Polizei Luxemburg (Police Grand-Ducale) ist sie allemal, auch wenn man nicht so viel vom Gesagten versteht.

http://www.rtl.lu/letzebuerg/975025.html