Rettungsgasse?

6. November 2016 at 2:51

Rettungsgasse?Laura war heute Morgen auf dem Nachhauseweg nach dem Nachtdienst. Hierbei hatte sie allen Grund sich aufzuregen. Warum, das schilderte und zeigt sie im Folgenden:

Samstag morgen ca. 7:30 Uhr auf der A66

Nach einem 12 Stunden Nachtdienst ist man froh, einfach heil nach Hause zu kommen. Man fährt nichtsahnend Richtung Heimat, doch dann Stau. Von weitem sieht man schon Blaulicht. Ich denke mir, hoffentlich ist nichts schlimmes passiert.

Ich nähere mich langsam dem Stauende während ich zur gleichen Zeit auf der Gegenfahrbahn weitere Rettungsfahrzeuge heranfahren sehe. Für mich ist sofort klar, mich ganz weit rechts einzuordnen um eine Rettungsgasse zu bilden.

Der erste Rettungswagen kämpft sich durch den Verkehr, aber da viele Autofahrer scheinbar ihren Führerschein im Lotto gewonnen haben, geschieht das sehr schleppend, denn viele sind einfach nicht in der Lage, eine so einfache jedoch wichtige und lebensrettende Sache hin zu bekommen!

Nun gut, der erste Rettungswagen hat sich durch gequält während an der Unfallstelle womöglich Menschen schwer verletzt sind oder sogar um ihr Leben kämpfen.

Aus der Gegenrichtung eilen weiter Rettungswagen herbei, Feuerwehr und NAW, aber anstatt die Gasse weiter aufrecht zu halten, damit die nachfolgenden Rettungskräfte zügig zur Unfallstelle gelangen können, stellen die Fahrer wieder die ganze Straße zu, so dass sie sich wieder erneut durchkämpfen müssen und somit vielleicht wertvolle Zeit verlieren um Leben zu retten!

Ich stell mir vor, ein paar Minuten früher und ich hätte vielleicht in dem Unfall verwickelt sein können oder der Herr, der scheinbar sehr gut in der Fahrschule damals auf gepasst hat. Ach ne, stimmt, er hat ihn ja im Lotto gewonnen.

Was würde er denken oder auch viele andere Fahrer vor oder hinter mir, wenn sie in ihrem Fahrzeug eingeklemmt sind und um ihr Leben kämpfen oder um das ihrer Mitfahrer, Kinder…. Wenn sie ihr Leben lassen müssen, weil es einfach Menschen gibt, die nicht nachdenken ! Oder die nicht in der Lage, sind eine einfache Rettungsgasse zu bilden bzw sie aufrecht zu erhalten. Das kann doch nicht so schwer sein!

Mich macht das so unglaublich wütend. Was ist daran so schwer zu verstehen? Kann mir das jemand erklären ? Selbst mein 6-jähriger Sohn bekommt das hin.