Polizeinews aus Sachsen

19. Dezember 2016 at 17:29

Polizeinews aus SachsenGleich zwei Nachrichten erreichen uns aus Sachsen, die wir mit euch teilen möchten.

1. Rentner fährt Polizisten um

In Leipzig war es zu einem Verkehrsunfall gekommen. Die eingesetzten Polizisten befanden sich mitten in er Unfallaufnahme, als ein 47-jähriger Beamter gegen 18:09 Uhr auf die Straße trat um die Umstände fotografisch zu sichern.

Der Polizist trug hierbei reflektierende Sicherheitskleidung, so dass er eigentlich gut erkennbar war. Ein 83-jähriger Mann fuhr mit seinem Renault Clio an der Unfallstelle vorbei und erkannte den Beamten zu spät. Der Polizist wurde von dem Fahrzeug erfasst und schleuderte über die Motorhaube. Hierbei wurde die Windschutzscheibe beschädigt.

Der Polizist wurde schwer verletzt und mit Kopfverletzungen stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Gegen den Rentner wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

2. Streifenwagen angezündet

Ebenfalls in Leipzig wurde in der Nacht zum gestrigen Freitag ein Brandanschlag auf einen Streifenwagen verübt. Gegen 02:45 Uhr sahen Polizisten, dass aus einem vor der Dienststelle im Ortsteil Connewitz aus den hinteren Radkästen eines uniformierten Mercedes Vito Flammen schlugen.

Die Beamten eilten zu dem Polizeifahrzeug und konnten den Brand mittels Feuerlöscher bekämpfen. Dennoch wurde der Wagen so stark beschädigt, dass wirtschaftlicher Totalschaden entstand.

Die Ermittlungen zu diesem Brandanschlag hat der Staatsschutz übernommen, da eine politisch motivierten Tat vermutet wird.

Wir senden die besten Genesungswünsche zum verletzten Kollegen nach Leipzig!