Polizisten als Tröster: Im Einsatz, weil Junge wegen Katze weint

14. Dezember 2016 at 17:31

Polizisten als Tröster: Im Einsatz, weil Junge wegen Katze weintDie Polizei in Kaiserslautern war in besonderer (menschlicher) Mission unterwegs, dabei stellte sich die Sachlage anders heraus, als anfänglich vermutet.

Besorgte Nachbarn hatten die Leitstelle gegen 21:30 Uhr über ein Kind informiert, das bereits seit einer halben Stunde laut weine. Es bestand die Sorge, dass hier etwas nicht stimmen könnte.

Die eingesetzten Polizisten überprüften die Sache und konnten einen völlig aufgelösten 10-jährigen Jungen mit seiner Mutter antreffen. Hierbei stellte sich heraus, warum der Junge so unendlich traurig war. Die Katze war kurz zuvor gestorben.

Aus polizeilicher Sicht kein Fall für die Ordnungshüter, dennoch nahmen sie sich die Zeit den Jungen zu trösten und ihm den Abschied vom geliebten Stubentiger zu erleichtern. Seelentröster in Uniform… 💙