Polizistin wird von psychisch kranken Mann schwer verletzt

9. Dezember 2016 at 19:11

Polizistin wird von psychisch kranken Mann schwer verletztIn der Nacht zum Mittwoch wird eine Polizistin von einem psychisch kranken Mann so schwer verletzt, dass sie vorzeitig vom Dienst abtreten musste.

Gegen 00:15 Uhr wurde die Polizei in Pforzheim (Baden-Württemberg) von einer Frau alarmiert, da sie von ihrem 28-jährigen Sohn bedroht würde. Teile der Wohnungseinrichtung seien bereits demoliert worden.

Als die Beamten des Polizeireviers Pforzheim Süd vor der Tür stehen, werden sie nicht eingelassen. Der Sohn weigert sich die Tür zu öffnen. Da von einer akuten Gefahr ausgegangen werden musste wurde die Tür von den Polizisten aufgebrochen.

Hinter der Tür erwartete der 28-jährige bereits die Beamten und hatte sich mit einem Baseballschläger und Pfefferspray bewaffnet. Dennoch gelang es den Einsatzkräften den Mann zu überwältigen und ihm Handschellen anzulegen.

Trotz Fixierung wehrte sich der 28-jährige derart massiv, dass eine 26-jährige Polizistin schwer verletzt wurde und ihren Dienst nicht mehr fortsetzen konnte.

Nur unter gemeinsamer Kraftanstrengung der mittlerweile vier eingesetzten Polizisten gelang es den Mann unter Kontrolle zu bringen und ihn in eine psychiatrische Klinik einzuweisen. In der Wohnung fanden die Beamten noch weitere verbotene Gegenstände, sowie eine Machete, CO2-Waffen und scharfe Munition.

http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/3504500

Wir senden die besten Genesungswünsche an die verletzte Kollegin nach Pforzheim.