Ein schwerer und ein tödlicher Unfall

27. Januar 2017 at 20:25

Ein schwerer und ein tödlicher UnfallGestern kam es in Laufe des Tages zu zwei sehr tragischen Verkehrsunfällen.

❶ Kurz vor 17.50 Uhr meldete eine Verkehrsteilnehmer einen toten Fuchs bei der Polizeistation in Bad Hersfeld (Hessen). Eine Funkstreife machte sich auf den Weg. Ein 55-jähriger Polizeibeamter stieg aus um den Fuchs auf der Kreisstraße 1 zwischen Ludwigsau-Mecklar und Ludwigsau-Meckbach von der Straße zu beseitigten. Dabei wurde er von einem PKW einer Frau erfasst. Schwerst verletzt musste er in ein Krankenhaus verbracht werden.

Näheres dazu ist derzeit noch nicht bekannt. Es wurde ein Unfallgutachter zur Klärung der Unfallursache eingeschaltet.

❷ Beim Abbiegevorgang eines Polizeifahrzeuges wurde am Donnerstagnachmittag in Bonn-Ramersdorf (Nordrhein-Westfalen) eine Fußgängerin erfasst und tödlich verletzt.

Nach den bisherigen Ermittlungen bog gegen 15 Uhr ein 28-jähriger Polizeibeamter mit einem Dienstfahrzeug vom Landgrabenweg nach links auf die Zufahrt des Polizeipräsidiums ab. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit einer 57-jährigen Fußgängerin. Diese wurde dabei so schwer verletzt, dass sie trotz sofortiger Behandlung durch einen Notarzt noch an der Unfallstelle verstarb.

Der Polizist und die Angehörigen der Verstorbenen wurden durch Notfallseelsorger betreut. Die Ermittlungen dauern noch an.

Manche Tage würde man gerne aus dem Kalender streichen, gestern scheint mal wieder so einer gewesen zu sein. 😔

Wir wünschen dem schwerst verletzten Kollegen aus Bad Hersfeld eine schnelle und hoffentlich gute Genesung. Wir hoffen das er diesen Unfall ohne Spätfolgen übersteht.

Dem Kollegen aus Bonn und den Angehörigen der Verstorbenen wünschen wir ganz viel Kraft und unser aufrichtiges Mitgefühl. Ein sehr tragischer Vorfall für beide Seiten.

Wir wünschen allen eine gute Verarbeitung und Betreuung in dieser schweren Zeit.