Polizei bedankt sich für couragiertes Eingreifen

18. Januar 2017 at 19:00

Polizei bedankt sich für couragiertes EingreifenDie Polizei Görlitz (Sachsen) bedankt sich. Mit Hilfe eines Passanten gesuchten Mann verhaftet.

Die Beamten der Polizei Görlitz (Sachsen) erkannten einen 21 jährigen, der mit einem Bekannten, in der Fußgängerzone unterwegs war. Als der junge Mann die Beamten sah, gab er Fersengeld.

Der Grund dafür war dem jungen Mann und den Beamten bekannt. Der 21 jährige wurde November 2016 zu einer halbjährigen Haftstrafe verurteilt, erschien aber nicht zum Haftantritt.

Als der 21 jährige davonlief, griff ein couragierter Bürger ein und rempelte den Flüchtenden an, der dadurch aus dem Tritt kam und an der Hauswand landete.

Die Beamten hatten dadurch leichtes Spiel und konnten den Jungen Mann festnehmen.

Nach einem kurzen “Daumen hoch” ging der Passant seiner Wege.

Der 21 jährige wurde in eine Justizvollzuganstalt überstellt.

Die Polizei und auch wir bedanken uns für das couragierte Eingreifen des Passanten.

*******************************************
Auch die Polizei Berlin sagt vielen Dank.

So hatte sich das der 17-jährige Kriminelle gestern Abend in Friedrichshain vermutlich nicht vorgestellt.
Sein geplanter Raub scheiterte und er wurde dann auch noch von Zeugen überwältigt und an die Polizei Berlin übergeben.

Gegen 18.15 Uhr betrat der Jugendliche, maskiert mit Sturmhaube und bewaffnet mit einer, wie sich später herausstellte, ziemlich echt aussehenden Spielzeugpistole, einen Späti in der Erich-Steinfurth-Straße.

Damit bedrohte er Kunden und forderte diese auf, sich auf den Boden zu legen. Nachdem die Angesprochenen nicht reagierten, begab sich der Maskierte zur Kasse, bedrohte eine 54-jährige Angestellte und forderte Geld.

Die Frau war jedoch so verängstigt, dass es ihr nicht gelang, die elektronische Kasse zu öffnen.

Als der 17-Jährige daraufhin die Geduld verlor, ohne Beute flüchten wollte und seine Waffe weggesteckt haben soll, wurde er beim Verlassen des Geschäfts von zwei 42 und 58 Jahre alten Kunden festgehalten und zu Boden gebracht. Ein Zeuge hatte uns zuvor bereits alarmiert.

Die mutigen Männer übergaben ihn wenig später an uns. Der Jugendliche wurde festgenommen und für unsere Kripo eingeliefert. Kunden und Angestellte blieben körperlich unverletzt.

Auch wir brauchen die Hilfe der Bürger, aber bringt euch bitte nicht selbst in Gefahr. …. Danke