Amtshilfeeinsatz für Gerichtsvollzieher: Fünf Polizisten verletzt

9. März 2017 at 9:54

Amtshilfeeinsatz für Gerichtsvollzieher: Fünf Polizisten verletztGestern Vormittag verletzte ein 54-Jähriger aus Sindelfingen (Baden-Württemberg) mehrere Beamte im Zuge polizeilicher Amtshilfemaßnahmen.

Im Rahmen der Amtshilfe unterstützten die Polizisten die Gerichtsvollzieherin bei der Durchführung einer Maßnahme. Ein Gericht hatte die Zwangsräumung bei dem Mann angeordnet.

Der 54-Jährige hatte sich in seiner Wohnung verbarrikadiert und öffnete nicht, so dass den Polizisten keine andere Wahl blieb, als die Tür gewaltsam zu öffnen. Der Bewohner wartete hinter der Tür bereits auf die Beamten und besprühte die Polizisten sofort mit Pfefferspray. Er traf fünf Beamte im Gesicht und verletzte sie leicht.

Einer der Beamten musste ins Krankenhaus gebracht werden und konnte seinen Dienst nicht mehr fortsetzen. Die anderen wurden vor Ort durch den Rettungsdienst versorgt.

Der 54-Jährige konnte trotz der Gegenwehr überwältigt und vorläufig festgenommen werden. Leicht verletzt wurde ihm eine städtische Unterkunft zugeteilt.

Wir wünschen den Kollegen gute Besserung! Solche Einsätze sind für uns selbst auch nicht schön, aber sie müssen abgearbeitet werden.