Polizist soll Verkehr regeln und wird bei Unfall lebensgefährlich verletzt

3. März 2017 at 20:15

Polizist soll Verkehr regeln und wird bei Unfall lebensgefährlich verletztGestern Morgen, gegen 08:55 Uhr, wurde in Bremen die Ampelanlage an der Kreuzung Hansestraße/Hans-Böcklerstraße gewartet. Hierzu war es notwendig, die Ampel auszuschalten, was möglicher Weise die Verkehrsregelung durch einen Polizisten notwendig machte.

Aus diesem Grunde waren zur oben genannten Uhrzeit zwei Polizisten im Einsatz, die im Bedarfsfall den Verkehr regeln sollten. Als sie sich im Kreuzungsbereich bereit hielten, kam es zwischen zwei Fahrzeugen zu einem Verkehrsunfall.

Eines der Fahrzeuge, ein Mercedes, schleuderte durch die Wucht des Aufpralls in Richtung des 55-jährigen Polizisten, der in Höhe der Fußgängerfurt bereit stand, erfasste den Beamten und riss ihn zu Boden.

Der Polizist erlitt hierbei lebensgefährliche Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus verbracht.

Wir senden die allerbesten Genesungswünschen nach Bremen, verbunden mit der Hoffnung, dass der Kollege möglichst wieder vollständig genesen wird. 🍀

Sei stark, lieber Kollege! Deine Liebsten brauchen dich!