Die GSG9 der Bundespolizei

3. April 2017 at 20:30

Die Grenzschutzgruppe 9, besser bekannt unter der Abkürzung GSG9, ist die Spezialeinheit der Bundespolizei. Sie wurde 1972, unmittelbar nach dem Terroranschlag auf die Olympiaspiele in München (als Spezialeinheit des damaligen Bundesgrenzschutzes) gegründet und kommt in Deutschland, aber auch weltweit, zum Einsatz.

Mit dem erfolgreichen Abschluss des Einsatzes in Mogadischu 1977, als die GSG9 Passagiere und Besatzung der Lufthansamaschine “Landshut” rettete und trotz Schusswaffeneinsatz lediglich die Attentäter starben, bestand sie ihre erste Feuerprobe.

Ihr Auftrag lautet Bekämpfung von Schwerst- und Gewaltkriminalität sowie Terrorismus. Ob Bombenentschärfer, Fallschirmspringer, Scharfschütze, Diensthundeführer oder Kampftaucher, die Polizisten der GSG9 werden täglich körperlich und mental auf die schwierigsten Situationen vorbereitet.

Harte Jungs, die nur eines im Sinn haben: Leben retten und Schlimmeres verhindern.

Das folgende Video stellt die Spezialeinheit in seiner gesamten Bandbreite vor: