Festnahme auf der Fahrt nach Hause: Polizist stellt Dieb nach Feierabend

20. April 2017 at 18:55

Festnahme auf der Fahrt nach Hause: Polizist stellt Dieb nach FeierabendAm Ostermontagmorgen nahm ein Polizeibeamter aus Kassel ( Hessen) der nach dem Nachtdienst auf dem Weg nach Hause war, einen flüchtenden Dieb fest, der zuvor eine Frau sexuell bedrängt und deren Handy geklaut hatte.

Der Beamte des Polizeireviers Mitte war mit seinem Pkw auf der Wolfhager Straße in stadtauswärtiger Richtung auf dem Nachhauseweg. Kurz hinter der Einmündung zur Reuterstraße stand eine Frau, die gerade dabei war, mit einem Handy die Polizei zu rufen. Das Handy hatte sie sich von einem vorbeifahrenden Autofahrer geliehen, da ihr eigenes soeben gestohlen worden war. Der Beamte befragte die Frau kurz, was passiert sei, und erfuhr, dass der Dieb ihres Handys sie zuvor sexuell belästigt hatte. Sie wehrte sich daraufhin mit Pfefferspray und der Täter flüchtete unter Mitnahme ihres Handys mit einem Fahrrad stadteinwärts.

Da die Fluchtrichtung bekannt war, drehte der Beamte um und fahndete im Nahbereich nach dem Täter. An der Einmündung Schillerstraße, Ecke Rothenditmolder Straße, fiel ihm der beschriebene Täter auf. Er wies sich als Polizeibeamter aus und überwältigte den 18-Jährigen, in Kassel wohnhaften, jungen Mann. Die zwischenzeitlich eingetroffenen Kollegen des Polizeireviers Nord übernahmen den Täter, der das geklaute Handy noch in seiner Tasche hatte.

Das von ihm mitgeführte Fahrrad will er in der Stadt gefunden haben, so dass ihn nun, neben einer Anzeige wegen sexueller Beleidigung und Diebstahls noch eine weitere Anzeige wegen Fundunterschlagung erwartet. Nach den polizeilichen Maßnahmen verblieb er auf freiem Fuß.

Wir schauen nicht weg auch nicht nach Feierabend. Es ist immer schön wenn wir helfen konnten.