In memoriam: 10 Jahre ohne Michèle Kiesewetter

25. April 2017 at 19:27

In memoriam: 10 Jahre ohne Michèle KiesewetterHeute vor zehn Jahren starb Michèle Kiesewetter, eine Polizistin aus Baden-Württemberg, während sie ihren Dienst für die Allgemeinheit verrichtete. Wir möchten uns heute nicht an den verschiedenen Theorien beteiligten, warum sie durch wessen Hände zu Tode kam. Heute ist ein Tag, an dem wir ehrenvoll an sie denken möchten.

Michèle wurde am 10.10.1984 geboren und wuchs in Oberweißbach (Thüringen) auf. Schon als Jugendliche wollte sie zur Polizei – sie wollte Menschen helfen und Abwechslung in ihrem Beruf haben – und auf Anraten ihres Onkels, der ebenfalls Polizist ist, bewirbt sie sich in anderen Bundesländern und wird 2003 bei der Polizei Baden-Württemberg in Biberach eingestellt.

Nach ihrer Ausbildung kam sie zur Beweissicherung- und Festnahmeeinheit (BFE), ermittelt teils auch in zivil im Drogenmilieu. Als Frau musste sie sich behaupten und Kollegen und Freunde mussten ihrer geradlinigen Durchsetzungskraft Respekt zollen.

Am Tattag, den 25.04.2007, verrichtete sie im Rahmen der Einsatzkonzeption “Sichere City” zusammen mit ihrer Einheit der Bereitschaftspolizei Böblingen in Uniform ihren Dienst in Heilbronn. Mit ihrem Kollegen Martin A. fuhr sie im Streifenwagen auf den Parkplatz der Theresienwiese. Dort wurden beide von den Tätern mit einer Schusswaffe hinterhältig angegriffen.

Michèle erlitt einen Kopfschuss und verstarb an Ort und Stelle. Ihr Kollege überlebte mit lebensgefährlichen Verletzungen.

Michèle starb im viel zu jungen Alter von 22 Jahren. Sie durfte nur vier Jahre ihrer Berufung nachgehen.

Ein Kollege, der sie zwar nicht persönlich, aber von ein paar gemeinsamen Einsätzen her kannte, schrieb uns:

“Und egal wo einer von uns fällt – es ist halt einfach Familie.
Und das hat man in Heilbronn auch gesehen. Dieses Gefühl begleitet ewig. Da war jeder durch, ob man den anderen persönlich kannte oder nicht.”

——————

Zehn Jahre sind nun vergangen,
da bist du von unserer Seite gegangen.
Die Trauer um dich ist immer da,
wir vermissen dich, Jahr um Jahr.

Du warst so jung, als man dir das Leben genommen,
uns ist um das Herz ganz beklommen.
Du wirst immer ein Teil von uns sein,
die Polizeifamilie, für immer dein.

Bei dir sind unsere Gedanken,
auch wenn wir vor Trauer oft wanken.
Die Zeit soll heilen unsere Wunden,
du fehlst, das müssen wir bekunden.

Ruhe in Frieden, da wo du jetzt bist,
rufen wir dir zu, ein jeder Polizist.
Unvergessen wir zu Michèle stehen,
irgendwann werden wir uns wiedersehen. ⚫️🔵⚫️

© Polizist=Mensch