Bei Verfolgungsfahrt Polizist angefahren und schwer verletzt

13. Mai 2017 at 23:15

Bei Verfolgungsfahrt Polizist angefahren und schwer verletztIn der vergangenen Nacht kam es in Hessen zu einer Verfolgungsfahrt, infolge dessen der Flüchtige in Wiesbaden einen Polizisten anfuhr und hierbei schwer verletzte.

Ein Smart war einer Streife der Polizeiautobahnstation (PASt) Wiesbaden gegen 00:50 Uhr aufgefallen, sodass Fahrzeug und Fahrer auf der B455 einer Kontrolle unterzogen werden sollten. Der Fahrer ignorierte jedoch die Haltezeichen und gab Gas.

Die Streife verfolgte den Smart bis in eine Sackgasse in Wiesbaden Auringen, wo die Verfolgungsfahrt vorläufig endete. Die Polizisten stiegen aus und forderten den Fahrer auf, das Fahrzeug zu verlassen. Doch auch dieses Mal tat der Fahrer das Gegenteil von dem, was er tun sollte.

Er gab abermals Gas und fuhr auf einen der Beamten zu. Der Smart erfasste den Polizisten und schleuderte ihn zu Boden. Der Fahrer setzte seine Flucht fort und konnte im Rahmen der Fahndung an seinem Wohnort in Taunusstein festgenommen werden.

Hier zeigte sich auch der Grund für die halsbrecherische Flucht: Der Fahrer war deutlich alkoholisiert. Zur Blutprobenentnahme wurde der 36-jährige Fahrer zur Wache verbracht und anschließend in Gewahrsam genommen. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Der schwer verletzte Polizist wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Glücklicherweise besteht keine Lebensgefahr. Gegen den Autofahrer wurde ein Strafverfahren u.a. wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet.

Wir senden die besten Genesungswünsche zum Kollegen der PASt Wiesbaden und hoffen, dass er wieder vollständig gesund wird!