Justin, der Biber

21. Mai 2017 at 9:11

Justin, der BiberAus Österreich erreichte uns dieser interessanten Tiereinsatz. Nicht Ente, nicht Katze, nein, ein Biber beschäftigte die Kollegen dort, wenn auch nur kurzfristig, und sorgte mit Sicherheit für den ein oder anderen Schmunzler. Da der Polizeibericht schon amüsant geschrieben ist, wollen wir ihn vollständig zitieren:

“Am 7. Mai 2017 gegen 1:40 Uhr wurden zwei Beamte der Polizei Vöcklabruck Zeugen eines extrem seltenen Naturschauspiels. Ein Biber verirrte sich im Zuge der Nahrungssuche auf die in der Nähe der Vöckla gelegene Parkstraße.

Bereits beim Eintreffen der beiden Polizisten wurden die ankommenden Autofahrer von zwei jungen Maturaballbesuchern auf den scheinbar tiefenentspannten Biber aufmerksam gemacht. Der Biber verweilte zu jenem Zeitpunkt seelenruhig in der Mitte der Fahrbahn.

Weder die Anwesenheit der Personen, noch die Scheinwerferlichter der haltenden Fahrzeuge schienen den Nager zu stören. Erst in Folge eines leichten Klapses gegen das Hinterteil des Tieres, setzte sich dieses in Bewegung und konnte so in Richtung Stadtpark gelotst werden.

Nachdem sich der Biber, der von den beiden Polizisten liebevoll ‘Justin’ getauft wurde, wieder auf sicherem Terrain befand, setzte dieser sein tiefenentspanntes Verhalten fort und begann mit der erstrebten Nahrungsaufnahme.”

Nur kein Stress, in der Ruhe liegt die Kraft. 😉