Außer Spesen nix gewesen: Berlin ist keine “Partypolizei” und die Kollegen werden nicht sanktioniert

5. Juli 2017 um 18:50

Wir waren in aller Ausführlichkeit auf die Vorwürfe gegen drei Berliner Einsatzhundertschaften eingegangen, denen allerlei Fehlverhalten vorgeworfen wurde, als sie in ihrer Freizeit eine Geburtstagsfeier in einer Hamburger Unterkunft für die Einsatzkräfte des G20-Gipfels feierten.

Wie Berlins Polizeipräsident Klaus Kandt nun mitteilt, bleibt so gut wie nichts von den Vorwürfen übrig. Weder strafrechtlich, noch disziplinarrechtlich werde gegen die Kollegen vorgegangen:

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von Twitter laden zu können.

Mit dem Klick auf den Dienst werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Twitter [Twitter Inc., USA] der Twitter-Dienst angezeigt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Twitter Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

PGJsb2NrcXVvdGUgY2xhc3M9InR3aXR0ZXItdHdlZXQiIGRhdGEtd2lkdGg9IjU1MCI+PHAgbGFuZz0iZGUiIGRpcj0ibHRyIj5XYXMgaXN0IGRyYW4gYW4gZGVyIDxhIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vdHdpdHRlci5jb20vaGFzaHRhZy9wYXJ0eXBvbGl6ZWk/c3JjPWhhc2giPiNwYXJ0eXBvbGl6ZWk8L2E+PyBVbnNlcmUgSW5mbyBhdXMgMS4gSGFuZDo8YnI+XnRzbSA8YSBocmVmPSJodHRwczovL3QuY28vektzUUVSMWZNRSI+cGljLnR3aXR0ZXIuY29tL3pLc1FFUjFmTUU8L2E+PC9wPiZtZGFzaDsgUG9saXplaSBCZXJsaW4gKEBwb2xpemVpYmVybGluKSA8YSBocmVmPSJodHRwczovL3R3aXR0ZXIuY29tL3BvbGl6ZWliZXJsaW4vc3RhdHVzLzg4MjI2OTg5MDYwMTczNDE1MCI+SnVseSA0LCAyMDE3PC9hPjwvYmxvY2txdW90ZT48c2NyaXB0IGFzeW5jIHNyYz0iLy9wbGF0Zm9ybS50d2l0dGVyLmNvbS93aWRnZXRzLmpzIiBjaGFyc2V0PSJ1dGYtOCI+PC9zY3JpcHQ+

Wir hoffen, dass damit das Thema “Partypolizei” endgültig vom Tisch ist, auch in der Öffentlichkeit.