In memoriam: Andreas Burek – Vor 10 Jahren im Dienst von einer S-Bahn tödlich erfasst

25. Juli 2017 at 20:30

In memoriam: Andreas Burek - Vor 10 Jahren im Dienst von einer S-Bahn tödlich erfasstHeute ist für die Kollegen und die Angehörigen ein trauriger Tag. Vor genau 10 Jahren wurden Polizeiobermeister Andreas Burek und sein Partner im Dienst von einer Straßenbahn erfasst. Kollege Andreas erlitt hierbei tödliche Verletzungen.

Am 25. Juli 2007, gegen 23.03 Uhr, erhielt die Polizei den Hinweis eines Zeugen, dass sich auf der ICE-Strecke München – Augsburg eine Person auf den Gleisen befinden würde. Gegen 23:10 Uhr trafen die beiden Polizisten POM Andreas Burek und PHM Stefan Denk, von der Zivilen Ermittlungsgruppe ZEG der Polizei München-Pasing (Bayern), Polizeiinspektion 45, am Einsatzort ein.

Sie suchten mit ihren Taschenlampen nach der Person, von der berichtet wurde. Gegen 23:27 Uhr passierte die S-Bahn 4 den Einsatzbereich und erfasste beide Polizisten. Ein Anwohner eilte herbei und leistete bei Stefan Denk Erste Hilfe.

Stefan Denk überlebte mit schwersten Verletzungen. Er wurde zunächst in ein künstliches Koma versetzt und konnte erst einige Wochen später das Krankenhaus wieder verlassen.

Sein Partner Andreas Burek hatte keine Chance. Er verstarb noch an der Unfallstelle und erlag seinen tödlichen Verletzungen. Andreas wurde nur 37 Jahre alt und hinterließ seine Frau und eine damals achtjährige Tochter.

Die Trauer der Polizeifamilie war groß und verschiedene Organisationen riefen zu Spenden für die Familien der beiden Polizisten auf. Unter anderem der Verein Polizisten helfen – Polizeifreunde München e.V. rief zu Spenden auf und mit Unterstützung von unzähligen Münchner Bürgerinnen und Bürger, Firmen und Institutionen kamen runde 46.000 Euro zusammen. Diese wurden zu 20.000 Euro an Stefan Denk persönlich übergeben und zu 26.000 Euro an die Hinterbliebenen von Andreas Burek.

Auch die Aktion Ein Herz für Kinder hatte Spenden eingesammelt und konnte so 10.000 Euro als Ausbildungsgeld für die Tochter des verstorbenen Kollegen einsammeln, die ihr bei Volljährigkeit ausgezahlt werden/wurden.

Ruhe in Frieden, lieber Andreas. Du wirst immer ein Teil der #Polizeifamilie bleiben, unvergessen! Wir erheben die Hand im ehrenvollen Gedenken zum Salut. ⚫🔵⚫