++Aktuell++ Terroranschlag in Barcelona

17. August 2017 at 23:59

Lieferwagen fährt in Menschenmenge, bislang 13 Tote und über 80 Verletzte

Am späten Nachmittag gegen 17 Uhr fuhr ein weißer Lieferwagen im Zickzack über die belebte Flaniermeile Las Ramblas in Barcelona (Spanien). Dabei fuhr der Lieferwagen über den Fußgängerbereich, wodurch viele Opfer zu beklagen sind.

Nach bisherigen Ermittlungen, bestätigt durch die Polizei und den katalanischen Innenminister, forderte dieser Anschlag 13 Tote und über 80 zum Teil schwerst Verletzte. Die Möglichkeit, dass sich auch Deutsche unter den Opfern befinden ist wegen der von den Terroristen gewählten Örtlichkeit und der Urlaubszeit leider hoch. Manche Medien berichten über drei deutsche Opfer.

Der Fahrer des Lieferwagens ließ das Fahrzeug zurück und flüchtete. Ein zweiter Lieferwagen, der dem Fahrer wohl als Fluchtmittel dienen sollte, wurde von der Polizei in der Nähe von Barcelona aufgefunden.

Polizei und Regierung sprechen übereinstimmend von einem Terroranschlag mit islamistischen Motiven. Laut dem katalanischen Regierungschef Carles Puigdemont gab es zwei Festnahmen, wobei keiner der beiden der Fahrer des Lieferwagens sein soll. Bei den Festgenommenen soll es sich um einen Marokkaner handeln, der andere soll von der spanischen Exklave Melilla stammen.

Facebook hat mittlerweile den Safety Check aktiviert, womit sich Angehörige oder Freunde erkundigen können, ob es ihnen nahe stehenden Personen vor Ort gut geht.

Die Polizei veröffentlichte eine internationale Telefonnummer, unter der sich besorgte Bürger erkundigen können:
☎️ +34932142124

📷 Zudem bittet die Polizei darum, dass KEINE Bilder und Videos, auf denen die Opfer des Anschlags zu sehen sind, in den sozialen Netzwerken geteilt werden. Dies soll aus Respekt vor den Opfern, aber auch auf Rücksicht auf deren Angehörige geschehen. Dieser Bitte schließen wir uns an.

Zusammen mit den Kollegen in Barcelona sind wir in Gedanken und mit Gebeten bei den Opfern dieses schrecklichen Anschlags und auch bei deren Angehörigen. Wir wünschen den Hinterbliebenen Kraft für die kommende schwere Zeit.

Da der Fahrer immer noch auf der Flucht ist, wünschen wir den Kollegen vor Ort viel Erfolg bei der Fahndung. Passt bitte auf euch auf!

Bei den Opfern, gegen den Terror!