Boxendes Känguru eingefangen

7. August 2017 at 9:47

Boxendes Känguru eingefangenPolizisten vs. Känguru: 1:0

Am 28.Juli waren dem Tierhalter zwei Kängurus ausgebüxt und hatten den Bahnverkehr zwischen Delmenhorst und Wildeshausen (Niedersachsen) gestört. Eines der Tiere konnte noch am selben Tag “festgenommen” und dem Besitzer übergeben werden.

Das zweite Känguru dachte jedoch nicht daran sich fangen zu lassen und bewegte sich hüpfender Weise davon um die große Welt zu erkunden. Naja, weit kam es zwar nicht, aber zumindest hat es immer wieder geschafft seinen Verfolgern zu entkommen.

Am vergangenen Samstag hatte dann der Ausflug sein jähes Ende. Am frühen Morgen wurde eine Streife informiert, dass das Tier in Ganderkesee bei Bremen gesichtet worden sei.
Die Beamten machten sich sofort auf den Weg und das Känguru kam ihnen hüpfender Weise stadteinwärts entgegen.

Nun war etwas Boxkunst gefragt bei den Beamten. Mehrere Versuche brauchte es dann doch, bis das boxende Tier eingefangen werden konnte. Aber anscheinend waren unsere Kollegen besser trainiert und gewannen so den Kampf. Mit leichten Blessuren konnte das Tier dem Besitzer übergeben werden. Die Kollegen blieben offenbar unverletzt.

Ente gut alles gut, ähm ne, Stopp… Känguru gut, alles gut. Da sieht man wie wichtig es sein kann in allen Kampfsportarten trainiert zu sein. Gute Arbeit Kollegen 👍🏻