Einsatz einer Nagelsperre

11. August 2017 at 11:04

Eine Nagelsperre war auch hierzulande ein probates Mittel, um flüchtende Fahrzeuge zu stoppen. Ein Band oder Gestell, bestückt mit hohlen Nägeln, bohrt sich beim Überfahren in die Lauffläche des Reifens und sorgt so dafür, dass die Luft aus den Reifen entweicht und das Fahrzeug irgendwann stoppen muss.

Die Gefährlichkeit der Nagelgurte sorgte dafür, dass sie bei uns immer seltener eingesetzt wurden. Das schlagartige Entweichen der Luft konnte für gefährliche Fahrmanöver des Flüchtigen sorgen. Im Einsatz sind heute bei uns die sogenannten Stopp-Sticks, die ähnlich funktionieren, jedoch dafür sorgen, dass die Luft aus den Reifen allmählich entweicht. Der Flüchtige kann so noch unter Umständen mehrere Kilometer zurück legen.

Dieses Video aus Estland zeigt den erfolgreichen Einsatz eines Nagelgurtes. Der Raser, der zuvor bereits Anhaltesignale der Polizei ignoriert hatte und unter Drogeneinfluss stand, konnte gestoppt und gestellt werden.