Gute Nachricht: Angeschossene Schweizer Polizisten zurück im Dienst

21. August 2017 at 18:24

Gute Nachricht: Angeschossene Schweizer Polizisten zurück im DienstAnfang Januar dieses Jahres hatten wir darüber berichtet, dass zwei Polizisten der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden (Schweiz) in Rehetobel im Rahmen einer Durchsuchungsmaßnahme im Drogenmilieu von dem 33-jährigen männlichen Straftäter angeschossen wurden.

Einer der Kollegen erlitt eine Beinverletzung, der andere wurde lebensgefährlich durch einen Herzsteckschuss verletzt. Letzterer musste einige Zeit um sein Leben kämpfen. Der Schütze richtete sich dann selbst.

Nachdem wir zwei Wochen nach der Tat bereits berichten konnte, dass beide Kollegen auf dem Wege der Besserung sind, kam nun die gute Nachricht, dass sich beide Polizisten wieder im Dienst befinden.

Hanspeter Saxer, Mediensprecher der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden: “Natürlich sind die beiden Männer noch nicht wieder zu hundert Prozent einsatzfähig. Die beiden befinden sich immer noch in der Rehabilitation.” Auch wenn dies ein langer Weg sei, gehe es doch kontinuierlich aufwärts.

Der Ausblick von Mediensprecher Saxer stimmt jedenfalls positiv: “Wir gehen nach wie vor davon aus, dass beide Polizisten wieder zu hundert Prozent gesund werden.”

Auf diesem Weg wünschen wir den Kollegen auch weiterhin das allerbeste! Schön, dass ihr wieder da seid! 👍🏻