Polizei Hamburg kürzt Einstellungstest von 3 auf 2 Tage und modernisiert Sporttest

9. August 2017 at 11:38

Die Polizei Hamburg hat kürzlich angekündigt, dass sie den Einstellungstest verkürzen und den Sporttest an die modernen wissenschaftliche Erkenntnisse anpassen möchte. Damit gehen die Kollegen im Norden einen neuen und wohl auch bundesweit neuartigen Weg.

Die Bewerber werden dann im Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf auf Herz und Nieren getestet. Dazu hat die Polizei Hamburg das Atleticum als Partner gewonnen. Das Atleticum ist ein Sportinstitut, dass auch die Profis des HSV betreut, sich um Berufssportler, Olympiateilnehmer usw. kümmert.

Der neue Sporttest basiert nun auf einer kompletten Diagnostik und soll herausfinden, inwieweit der Bewerber tatsächlich den körperlichen Anforderungen der Ausbildung gerecht wird. Ein Cooper-Test z.B. sagt da leider nicht allzu viel aus, so dass dieser komplett gestrichen wurde.

Geprüft wird nun folgendes:

🏃🏻 „Counter Movement Jump“ zur Messung der Schnell- und Maximalkraft

Hierbei wird mittels einer Kraft-Messplatte die tatsächliche Schnell- und Maximalkraft gemessen

🏃🏻 „Drop Jump“ zur Messung der Reaktivkraft und des Schnellkraftpotenzials

Auch hierbei wird eine Kraft-Messplatte verwendet. Durch den „Drop Jump“ kann ganz gezielt eine bestimmte Kraft des Bewerbers ermittelt werden.

🏃🏻 „Spiroergometrie Fahrradergometer“ zur Feststellung der aeroben und anaeroben Ausdauerleistungsfähigkeit

Bei diesem Test wird der Bewerber komplett verkabelt und mit einer Atemmaske versehen. Gemessen wird bei steigender Belastung bis über die Schmerzgrenze hinaus, die Sauerstoffsättigung und die vollständigen EKG Werte werden aufgenommen.

🏃🏻 „Kasten-Bumerang-Test“ zur Prüfung der Kopplungs- und Orientierungsfähigkeit, Gewandtheit und
des Gleichgewichtssinns

Der einzige Test, der vom alten Sporttest übernommen wurde.

🏃🏻 „Functional Movement Screen“ mit sieben Übungen zur Prüfung des Gleichgewichtsfähigkeit, der Stabilität und der Beweglichkeit

Eine Vielzahl an Übungen prüft, ob verkürzte Muskeln vorliegen, Bewegungsunzulänglichkeiten vorliegen, oder ob aufgrund einseitiger Belastungen eine Diskrepanz vorliegt. Jeder Bewerber bekommt nach diesem Test eine Diagnose und individuelle Trainingsempfehlungen, um Defizite zu beseitigen. Dadurch können spätere, im Ausbildungsverlauf immer wieder auftretende Verletzungen minimiert werden. Ein Gewinn für den Bewerber und die Polizei Hamburg.

✍ Zusätzlich werden die Testtage von 3 auf 2 reduziert. Am ersten Tag findet der schriftliche Test (Lückendiktat und kognitiver Leistungstest) statt und am zweiten Tag der der oben beschriebene neue Sporttest und das Vorstellungsgespräch. Der Bewerber bekommt zudem nach jedem Test eine Rückmeldung mit dem Zwischenergebnis.

Die Polizei Hamburg gibt damit ihren Bewerbern eine bessere Planungssicherheit und verspricht schneller eine Zusage geben zu können.

Hier der Trailer des neuen Sporttests:

Hier sind die Übungen des neuen Sporttests im einzelnen erklärt (PDF-Datei).

Die Kollegen von Polizei Hamburg – Karriere, die uns die Informationen zur Verfügung gestellt haben, stellen zum neuen Sporttest auch klar, dass sie keine Supersportler suchen, aber sportliche Menschen, die körperlich und geistig fit für die anspruchsvolle Ausbildung bzw. Studium und den Polizeiberuf sind.