Polizisten retten leblose Person aus Fluss

20. August 2017 at 9:10

Polizisten retten leblose Person aus Fluss

Bild: Polizei Salzburg via Twitter

Am vergangenen Freitag konnten Polizisten eine leblos treibende Person aus der Salzach in Salzburg (Österreich) retten. Die Beamten wurden nachmittags zur “Lehener Brücke” gerufen. Passanten hatte eine männliche Person in dem Fluss treiben sehen.

Als die Polizisten eintrafen, war die Person bereits weiter abgetrieben und konnte etwas flussabwärts ausgemacht werden. Die beiden Beamten (siehe Bild) überlegten nicht lange und sprangen ins Wasser. Sie schwammen zur Person, die mittlerweile kopfunter und offenbar bewusstlos in der Flussmitte trieb.

Mit hoher Kraftanstrengung, wie es heißt, schwammen sie gegen die Strömung an und verbrachten die Person zum Ufer, wo bereits Helfer warteten, den leblosen Mann über die Böschung an Land brachten und sofort mit der Wiederbelebung begannen.

Von den hinzu gerufenen Rettungskräften wurde der Wiederbelebte stabilisert und ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass der 51-jährige Mann durch einen Unfall in den Fluss geriet.

Liebe Kollegen, danke für euren mutigen Einsatz, mit dem ihr das Leben des Verunfallten retten konntet. Ein Dank geht aber auch an die übrigen Helfer, ohne die die Lebensrettung nicht so erfolgreich gewesen wäre. 👏🏻