Randale im Discounter: Zwei Polizisten dienstunfähig

5. August 2017 at 18:49

Randale im Discounter: Zwei Polizisten dienstunfähigKunden und Polizisten angegriffen

Zu Streitigkeiten kam es zwischen einem 42-jährigen Kunden und zwei weiteren Kunden in einem Discounter in Karlsruhe (Baden-Württemberg). Bei der Festnahme biss der 42-Jährige dann zu.

Ein 22-Jähriger Kunde informierte am Freitag gegen 12:15 Uhr die Polizei über eine Streitigkeit zwischen einem 42-jährigen Kongolesen und einem 23-jährigen Chinesen in einem Discounter in der Waldstrasse. Der Notruf genügte dem 42-Jährigen auf den 23-Jährigen loszugehen und ihm gegen den Hals und ins Gesicht zu schlagen.

Mehrere Angestellte des Marktes kamen dem 23-Jährigen zu Hilfe und hielten den 42-Jährigen bis zum Eintreffen der Beamten fest. Als ein Polizist den Mann festnehmen wollte rastete der 42-Jährige aus und verpasste dem Beamten mehrere Kopfstösse und biss ihm in den Arm.

Nur mit erneuter Unterstützung des Personals war es möglich den Mann in Schach zu halten. Doch auch dies hielt den Angreifer nicht ab, einem Polizisten der inzwischen eingetroffenen Unterstützung in die Wade zu beißen. Der Beamte trug eine tiefe Fleischwunde bei diesem Angriff davon. Nur durch den Einsatz von Pfefferspray war es möglich den Mann zu fesseln und zur Dienststelle zu verbringen.

Die beiden verletzten Polizeibeamten mussten ambulant im Krankenhaus behandelt werden und blieben dienstunfähig. Der gleichfalls angegriffene 23-Jährige hat leichte Verletzungen am Hals davongetragen, die durch ein hinzugerufenes Rettungsteam ambulant vor Ort versorgt werden konnten.

Wir wünschen den verletzten Kollegen und dem 23-jährigen Mann gute Besserung und dass die Wunden schnellstmöglich wieder verheilen. Hoffentlich haben sie sich durch die Bisse nicht mehr als “nur” eine Fleischwunde eingehandelt!