Schicksal: Simon hat noch einen Wunsch bevor er stirbt und bekommt ihn erfüllt

31. August 2017 at 14:41

Simon ist 36 Jahre alt und “war” Polizist bei der Polizei Rotenburg (Niedersachsen). Wir schreiben “war” ausdrücklich in Anführung, denn zwar kann er seinen Beruf nicht mehr ausüben, dennoch gehört er für uns zur Polizeifamilie.

Simon hat Darmkrebs, ihm wurde der Darm bereits heraus operiert. Dennoch können die Ärzte nichts mehr für ihn tun, da sich im Körper Metastasen gebildet haben. Er hat eine hübsche Frau, Anna-Lena, und eine junge Tochter. Sie hatten zusammen ein Haus gekauft, das war allerdings vor dieser Diagnose.

An dem Haus hat Simon vieles selbst gemacht, er ist handwerklich begabt und er wollte unbedingt selbst Hand anlegen. Nachdem er aber diese Diagnose bekam, kam noch eine schlechte Nachricht hinzu. Das Dach des Hauses muss saniert werden. Simon bleiben aber nur noch ein paar Monate und er muss täglich Medikamente nehmen.

Das defekte Dach überstieg nicht nur die Möglichkeiten von Simon, die Finanzierung war das nächst Problem. Hier konnte durch einen Spendenaufruf Abhilfe geschaffen werden. Der Lila Hoffnung – CED und Darmkrebshilfe e.V. hat zusammen mit dem SAT.1 Frühstücksfernsehen die Geschichte von Simon veröffentlicht und es kamen tatsächlich 34.244,94 Euro zusammen.

Das Dach konnte so mit freiwilligen Helfern saniert werden und der große Wunsch von Simon, dass seine Tochter nicht unter einem Dach heranwachsen muss, in dem es herein regnet, ist zwischenzeitlich in Erfüllung gegangen.

Vielen Dank allen Beteiligten, die dies möglich gemacht haben! 👏🏻

Und Respekt vor Anna-Lena und Simon, die so bewundernswert mit dieser endgültigen Diagnose umgehen. Wir hoffen, sie haben noch eine schöne Zeit miteinander und wünschen ihnen hierzu das Allerbeste! 🍀

Hier ist das Video zur Scheckübergabe an Simon und Anna-Lena und die selbstlose Dachsanierung der freiwilligen Helfer:

Über den Fortschritt der Dachsanierung berichtet der Lila Hoffnung e.V. in seinem Blog.