++ Zeugenaufruf ++ Polizistin schreitet privat ein und wird von Teenagerinnen zusammen geschlagen

19. August 2017 at 10:04

++ Zeugenaufruf ++ Polizistin schreitet privat ein und wird von Teenagerinnen zusammen geschlagenAm Donnerstagabend musste eine Polizistin, die privat in Hannover unterwegs war, einschreiten und wurde von den jugendlichen Täterinnen zusammen geschlagen und getreten. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalles.

Nach bisherigen Erkenntnissen befanden sich zwei Jugendliche im Alter von 14 und 16 Jahren, die andere Insassen der Stadtbahn beleidigten. Als die Mädchen einer 27-jährigen Frau Schläge androhten, schritt die 29-jährige Beamtin ein.

Sie gab sich als Polizistin zu erkennen und zeigte ihren Dienstausweis vor. Dann forderte sie die Mädchen auf sich auszuweisen, woraufhin sie die Beamtin beleidigten. Dann schlugen und traten sie auf die Polizistin ein, die zu Boden ging. Doch auch jetzt ließen die Teenagerinnen nicht von ihr ab und schlugen und traten weiter auf die Polizistin ein.

Später gelang es der Beamtin die 16-Jährige an einer Haltstelle aus der Stadtbahn zu ziehen. Mehrere Passanten kamen der Polizistin zu Hilfe und untersützten sie dabei, die Mädchen festzuhalten bis die mittlerweile alarmierten Kollegen im Dienst eingetroffen waren.

Gegen die Mädchen wird nun wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung sowie Bedrohung ermittelt. Nach den Sofortmaßnahmen wurden die Teenerinnen ihren Eltern übergeben.

Die 29-jährige Polizistin wurde verletzt in ein Krankenhaus verbracht und ist bis auf weiteres nicht dienstfähig.

☎️ Die Polizei Hannover bittet nun:

“Zeugen, die den Vorfall in der Bahn beziehungsweise in der Station beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Südstadt (0511 109-3217) zu melden.”

Wir senden die besten Genesungswünsche zur verletzten Kollegin nach Hannover.

Zum Verhalten der Mädels enthalten wir uns einer Aussage und nehmen es kopfschüttelnd zur Kenntnis.