Diensthund Benjo findet vermissten Mann

22. September 2017 at 9:36

Diensthund Benjo findet vermissten Mann

Bild: Landespolizeidirektion Oberösterreich

Der Hund, der beste Freund des Menschen. Dass dieser Spruch der Wahrheit entspricht, wurde bei uns schon mehrfach thematisiert. Vorgestern konnte ein Diensthund mal wieder sein Können unter Beweis stellen und zeigen, wie wichtig es ist, dass wir unsere vierbeinigen Kollegen an unserer Seite wissen.

Gegen 19:15 Uhr hatte ein 56-jähriger Mann zu Fuß das Landespflegeheim in Gmunden (Oberösterreich) verlassen und er ließ sogar seinen Rollator im Eingangsbereich zurück. Und es war nicht das erste Mal, dass er ausrückte. Erst im Mai dieses Jahres hatte er das Weite gesucht und konnte erst nach einer neunstündigen Suchaktion im Wald gefunden werden.

Infolge dieser Erkenntnis kamen die Feuerwehr Gmunden und Diensthundeführer der Polizeidiensthundeinspektion Laakirchen zum Einsatz. Insgesamt 25 Mann der Freiwilligen Feuerwehr Gmunden, vier Polizeibeamte aus Gmunden und zwei Polizisten mit ihren Hunden kamen zum Einsatz, um den vermissten Mann zu finden.

Doch es war Diensthund Benjo, der den Mann nach “nur” drei Stunden etwa eineinhalb Kilometer vom Pflegeheim entfernt aufspürte. Der 56-Jährige, der erschöpft, aber unverletzt, auf einem Feldweg sitzend angetroffen werden konnte, wurde zurück ins Heim gebracht.

Klasse Benjo! Danke für deine zuverlässige Fellnase!