Im Liebesspiel gefangen: Polizisten befreien Frau aus Handschellen

8. Oktober 2017 at 15:30

Im Liebesspiel gefangen: Polizisten befreien Frau aus HandschellenDass Handschellen bei der Verführung und beim Liebesspiel eingesetzt werden ist gar nicht so außergewöhnlich. Zumindest gewinnen wir Polizisten den Eindruck, wenn es mal wieder bei Beendigung der Fesselung hakt. Nun kennen wir Polizisten uns mit Handschellen aus, beim Schließen und beim Öffnen. Und zwar aus ganz professionellen Gründen, die nichts mit dem Liebesspiel zu tun haben.

Das dachte sich wohl auch ein Pärchen, welches am Freitagabend die Beamten der Braunschweiger Autobahnpolizei aufsuchte. Denn die mussten für die beiden den Fall lösen, wortwörtlich. Ein “scheinbar verliebtes und experimentierfreudiges Pärchen” war gegen 23 Uhr auf der Wache erschienen.

Die beiden, oder vielmehr die Frau, befand sich in einer misslichen Lage: Ihr war zuvor für das Liebesspiel eine Stahlhandfessel angelegt worden – und zwar einvernehmlich, wie beide beteuerten. Allerdings, das Paar hatte den Schlüssel verlegt.

Die Polizei konnte die Frau befreien, denn die “zweckentfremdete” Stahlhandfessel ließ sich mit den Schlüsseln für die üblichen Polizei-Handschellen öffnen. Das Pärchen verließ laut Aussage der Beamten “sichtlich erleichtert” die Dienststelle.

Erleichtert dürften auch die Handgelenke der Dame gewesen sein, die Handfessel werden auf die Dauer unangenehm und schwer.

Und die Moral von der Geschicht: Ohne Vorbereitung (bereit legen des Schlüssels) geht es nicht (auf) 😉