Alexa gibt ‘ne Party: Polizeieinsatz wegen digitalem Sprachassistent

10. November 2017 at 10:19

Alexa gibt 'ne Party: Polizeieinsatz wegen digitalem SprachassistentEine ungewöhnliche Art der Ruhestörung beschäftigte am vergangenen Wochenende die Polizei in Pinneberg (Schleswig-Holstein). Gegen 01:42 Uhr rief eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses die Polizei, da sie und ihr Kind aufgrund von zu lauter Musik nicht schlafen konnten.

Als die Beamten eintrafen, bemerkten sie ebenfalls die zu laute Musik aus einer Wohnung im 6. Stock. Auf mehrfaches Klingeln und Klopfen öffnete jedoch niemand die Tür.

Aus diesem Grund entschlossen sich die Polizisten dazu, einen Schlüsseldienst, mit der Öffnung der Tür, zu beauftragen. Als die Beamten die Wohnung betraten, wurde schnell klar, was die Quelle für die laute Musik war.

Alexa, ein normal über Sprachsteuerung, App oder Tastendruck reagierender digitaler Sprachassistent, hatte sich wohl selbstständig gemacht und spielte die Musik ab.

Diese wurde durch die Beamten ausgestellt und die Wohnung wieder ordnungsgemäß verschlossen. Um weitere Alleingänge der Box zu verhindern, sollte der 29-jährige Eigentümer, diese zumindest auf “stumm” schalten.

Das “Alexa” ein wildes Ding ist und gerne Partys alleine feiert, hatte er der Besitzer wohl nicht auf dem Schirm. So ist die moderne Technik manchmal mehr Fluch als Segen und die Kollegen mussten sich einmal mehr als Partycrasher beweisen.