Frauenpower: Drogendealer flüchtet vor der Polizei, wird verfolgt und muss gegenüber zwei Polizistinnen kapitulieren

14. November 2017 at 11:30

Frauenpower: Drogendealer flüchtet vor der Polizei, wird verfolgt und muss gegenüber zwei Polizistinnen kapitulierenAm vergangenen Freitag führte die Polizei in Linz (Oberösterreich) eine Schwerpunktaktion gegen die Drogenkriminalität durch. 17 Beamte des Stadtpolizeikommandos, ein Hundeführer der Polizeidiensthundeinspektion und die Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) waren im Einsatz.

Die Aktion verlief, wie man dem Polizeibericht entnehmen kann, sehr erfolgreich. Richtiges Pech hatte allerdings einer der Drogendealer, die der Polizei Linz ins Netz ging. Obwohl er flüchtet musste er vor zwei Polizistinnen kapitulieren, die ihm ganz klar seine Grenzen, körperlich und strafrechtlich, aufzeigten.

Der 25-jährige Drogendealer radelte nämlich mit seinem Fahrrad vorbei und bediente seine Kunden von seinem BTM-Bike aus. Die Polizisten erkannten den Mann, da er bereits einschlägig vorbestraft ist und zudem auch als gewaltbereit bekannt ist.

Als er die Polizisten sah, trat er in die Pedale was das Zeug hielt und erhoffte sich auf diese Weise vor den Beamten flüchten zu können. Doch er hatte nicht damit gerechnet, dass er gegen die amtierende Bundespolizeimeisterin über 3000 Meter, Simone Wögerbauer, antrat.

Die Polizistin konnte den flüchtender Dealer einholen und festhalten, dieser riss sich jedoch los und führte seine Flucht laufender Weise fort. Doch auch diese Rechnung ging für ihn nicht auf, denn Kollegin Wögerbauer ist seit Jahren die schnellste Polizistin in dieser Disziplin und aufgeben kam für sie nicht in Frage, denn sie verfügte noch über einige Kraftreserven.

So ging die fußläufige Verfolgunge noch über mehrere Straßenzüge weiter, bis der Drogendealer auspowert aufgab. Während seiner Flucht warf er noch mehrere Klemmsäckchen mit Marihuana weg, welche er für den Verkauf vorbereitet hatte.

Doch so ganz wollte sich der Straftäter nicht in sein drohendes Schicksal ergeben. Als dann eine weitere Polizistin hinzu kam, eine frühere Judo-Vize-Staatsmeisterin, erkannte der 25-jährige Afghane die Ausweglosigkeit seines Unterfangens und ließ sich widerstandslos festnehmen.

Kapitulation auf ganzer Linie – und das gegen zwei Kolleginnen. Das nennen wir Frauenpower 👮🏻‍♀️ 💪🏻 Gratulation!