Hass auf die Polizei: Zwei Polizisten nach Verkehrskontrolle nicht mehr dienstfähig

28. November 2017 at 15:55

Hass auf die Polizei: Zwei Polizisten nach Verkehrskontrolle nicht mehr dienstfähigEine Streife der Polizeistation Hofgeismar (Hessen) war am vergangenen Samstag in Bad Karlshafen unterwegs und wollte gegen 0:20 Uhr die Besatzung eines Fahrzeugs auf Verkehrstauglichkeit überprüfen. Der Fahrer hielt seinen Wagen sogar weisungsgemäß an.

Nach dem Aussteigen sei der Fahrer sofort schreiend auf die Polizisten los gegangen, um dann unvermittelt auf die Beamten einzuschlagen und zu -treten. Hierbei soll der 37-Jährige auch seinen Fahrzeugschlüssel benutzt haben. Die Polizisten mussten Pfefferspray einsetzen, erst dann konnten sie den renitenten Autofahrer, immer noch unter erheblicher Gegenwehr, zu Boden bringen und fixieren.

Durch den tätlichen Angriff und beim zu Boden bringen wurden beide Polizisten verletzt. Sie begaben sich nach Abschluss der Maßnahme in ärztliche Behandlung und beendeten ihren Dienst vorzeitig. Sie sind bis auf Weiteres nicht dienstfähig.

Wer bei dem Gewalttäter Alkohol- oder Drogenkonsum vermutet liegt falsch. Sein strafrechtlich relevantes Verhalten begründete der Mann mit seiner “Aversion gegen die Polizei”. Gegen ihn wird nun wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte sowie gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Der Polizeibericht endet wie folgt:

“Für den 37-Jährigen hatten die Beamten wegen des Pfeffersprayeinsatzes vorsorglich einen Rettungswagen geordert. Nach ambulanter Versorgung war er von den Rettungskräften vor Ort wieder entlassen worden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen setzten die Beamten ihn schließlich wieder auf freien Fuß, da er von Angehörigen in Empfang genommen wurde und sich im weiteren Verlauf nicht mehr aggressiv zeigte.”

Wir senden die besten Genesungswünsche nach Hofgeismar zu den verletzten Kollegen und wünschen ihnen schnelle und vollständige Genesung!