Polizisten erfinderisch: Wenn der Autoschlüssel in den Gully fällt

1. November 2017 at 18:44

Zwei einfallsreiche Polizisten halfen am Montag einer Rentnerin in München aus einem Dilemma. Ihr gesamter Schlüsselbund war in einen Gully gefallen, auf dem zudem auch noch ihr Auto stand.

Am Montagvormittag rief eine Rentnerin den Notruf an und teilte mit, dass ihr der gesamte Schlüsselbund, an dem sich auch ihr Autoschlüssel befand, in einen Gully in der Baldurstraße gefallen war.

Polizisten der Polizeiinspektion 44 in Moosach fuhren zu dem Problemfall und tatsächlich, der Schlüsselbund lag im Schacht und der Pkw der Anruferin stand mit einem Reifen auf dem Gullydeckel. Ein Teufelskreis.

Die zwei Kollegen überlegten kurz und dann kam ihnen die rettende Idee. Sie schraubten dazu die Antennen zweier Streifenwagen ab, verbanden diese mit einem Tape-Band und befestigten am Ende einen Sperrhaken.

Nun konnten sie mit dem selbst gebastelten Werkzeug zwischen den Gitterstäben des Gullydeckels hindurch, mit dem Haken den Schlüsselbund erreichen und diesen wieder soweit anheben, dass sie ihn durch den Gullydeckel hindurch heraus befördern konnten. Die Rentnerin war sichtlich erleichtert, dass ihr so schnell und unkompliziert geholfen werden konnte.

Eigentlich kein Fall für die Polizei, aber wir Polizisten helfen gerne. In diesem Fall lässt MacGyver grüßen 😉