Sicherheit ja, Polizeilärm nein: Anwohner wehren sich gegen Verlegung der Hubschrauberstaffel

28. November 2017 at 20:57

Sicherheit ja, Polizeilärm nein: Anwohner wehren sich gegen Verlegung der HubschrauberstaffelWir haben bereits das ein oder andere mal darüber berichtet, dass sich Anwohner beschweren, wenn insbesondere nachts ein Polizeihubschrauber in der Luft kreist, um eine vermisste Person oder flüchtige Straftäter zu finden. Leider ist das manchmal notwendig, da die Helikopter eine wichtige Unterstützung für die Einsatzkräfte am Boden sind.

Im folgenden Bericht geht es nicht um tatsächlich stattfindenden Nachtflüge der Polizei, sondern um die, die in der Zukunft zu erwarten sind. Es geht um die Polizeihubschrauberstaffel der bayerischen Polizei, die derzeit noch auf dem Flughafen München stationiert ist. Die Helikopter sollen aber zukünftig von Oberschleißheim starten und dort auch wieder landen und dagegen wehren sich nun die Anwohner.

Man fürchtet um die eigene Nachtruhe, wenn nach der Verlegung die Helikopter dort stationiert sind. Ein erstelltes Lärmgutachten wurde als mangelhaft verworfen, da die Nachteinsätze nicht genügend berücksichtigt und die Flugkorridore zu eng gefasst worden seien.

Ein neues Lärmgutachten ist in Arbeit und soll bald vorgestellt werden. Bereits aktuell finden rund 2.500 Nachtflüge in Oberschleißheim statt, inklusive der Helikopter der Bundespolizei, die bereits dort stationiert sind. Kämen die Helikopter der Landespolizei noch hinzu, befürchten die Anwohner bis zu 6.000 Nachtflüge im Jahr.

Alle warten nun auf das neue Lärmgutachten und was dort als noch zumutbar erachtet werden. Was auch immer im neuen Gutachten stehen wird, auch dagegen können sich die Anwohner wehren, was nicht ausgeschlossen ist.

Natürlich haben wir Verständnis dafür, wenn die Anwohner durch das Martinshorn der Streifenwagen oder durch den Polizeihelikopter in ihrer Nachtruhe gestört werden. Allerdings ist es nun einmal so, dass man ohne diesen Lärm, der manchmal entsteht, keine Sicherheit bieten kann. Wo Licht ist, ist eben auch Schatten.

Vom Licht möchten alle profitieren, vom Schatten niemand. Aber irgendjemand muss den Hubschrauberlärm aushalten, sonst kann die Polizei ihre Arbeit nicht erledigen, zu der sie gesetzlich verpflichtet ist.