Überraschend schlechte Wahl: Dieb steigt in Zivilfahrzeug der Polizei ein

7. November 2017 at 16:32

Überraschend schlechte Wahl: Dieb steigt in Zivilfahrzeug der Polizei einAusgerechnet ein ziviles Fahrzeug der Polizei Dortmund (Nordrhein-Westfalen) suchte sich ein vermeintlicher Autoaufbrecher aus und versuchte ein Handy zu stehlen.

Eine Zivilstreife beobachtete am Montag gegen 2:14 Uhr einen Mann im Bereich der Willem-van-Vloten Straße/Semerteichstraße, wie dieser an mehreren Haus- und Autotüren rüttelte.

In der Straße Auf`m Brautschatz stellten die Beamten ihr Fahrzeug ab. Ein Polizist setzte sich auf den Rücksitz und beobachtete den vermeintlichen Dieb weiter. Plötzlich änderte der Mann seine Richtung und kam auf das Polizeiauto zu, dabei rüttelte er noch an mehreren Autotüren auf dem Weg.

Dann plötzlich war sein rütteln erfolgreich und eine Autotür ging auf. Er setzte sich auf den Beifahrersitz und wollte das Handy, das in der Mittelkonsole lag, an sich nehmen. Das Handy gehörte aber dem Polizisten, der immer noch auf der Rückbank saß.

Als der Dieb merkte, dass er sich das falsche Auto ausgesucht hatte, trat er die Flucht an und gab Hackengas. Jedoch war er für die Beamten nicht schnell genug und konnte so nach kurzer Verfolgung eingeholt und festgenommen werden.

Es handelt sich um einen 33-jährigen Mann ohne festen Wohnsitz. Polizeibeamte brachten ihn in das Polizeigewahrsam.