Verkehrsunfall auf Einsatzfahrt eines Rettungssanitäters: Etwa 250 Gaffer behindern Polizei und Rettungskräfte

23. November 2017 at 22:01

Wie empathielos können Menschen noch werden? Uns graut es, wenn wir zu Einsätzen mit Schwerverletzten fahren müssen und andere Filmen durch die Autoscheibe im Vorbeifahren. Was ist mit diesen “Menschen” nur los? Wie verroht und erbärmlich sind diese Leute eigentlich!?

So geschehen in der Münchner Innenstadt (Bayern). Zwischen 150 und 250 Gaffer waren noch vor den Rettungskräften vor Ort. Man muss sich das einmal vorstellen, anstatt zu helfen, filmen diese sogenannten Menschen die Schwerverletzten durch die Scheiben.

Aber der Reihe nach. Ein Rentnerpaar (85 und 86 Jahre alt) stieß am Mittwoch Nachmittag mit einem Fahrzeug der Johanniter, das mit Blaulicht und Martinshorn über eine rote Ampel fuhr, zusammen. Das schwerverletzte Ehepaar konnte sich nicht selbstständig aus dem auf dem Dach liegen gebliebenen Fahrzeug befreien.

Gaffer, Schaulustige oder einfach nur erbärmliche “Menschen” filmten und fotografierten das Ehepaar durch die Scheiben. Die Polizei musste, um die Rettungsarbeiten zu ermöglichen, die Gaffer vertreiben. Auch unmittelbarer Zwang musste angedroht werden und Platzverweise ausgesprochen werden.

Da in allererster Linie die Verletzten und die Absicherung der Unfallstelle zählen, konnten die Beamten nicht direkt die Schaulustigen zur Rechenschaft ziehen. Aber die Kollegen ermitteln nun nachträglich und versuchen die Gaffer ausfindig zu machen.

Da einige die Rettungskräfte behinderten drohen ihnen eine hohe Geldstrafe und eine Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr, denn seit diesem Jahr ist das in Deutschland ein Straftatbestand.

Der 25-jährige Rettungsassistent wurde bei dem Unfall leicht verletzt und kam ins Krankenhaus.

Den Verletzten wünschen wir gute Besserung!

Den Gaffern sagen wir erneut: SCHÄMT EUCH❗️

Wir möchten euch bitten von Beleidigungen Abstand zu nehmen, wir müssen die Kommentare wirklich verbergen. Haltet euch bitte an unsere Seitenregeln und die Netiquette.

Aber äußert euch auch nicht über das Alter der Rentner, denn solche Unfälle passieren leider immer wieder, auch ohne Rentnerbeteiligung. Wie wir schon öfters berichtet haben, ist dies auch schon jüngeren Verkehrsteilnehmern passiert.

⭕️ Wenn ihr Bilder von dem Unfall bei privaten Usern seht, bitte informiert darüber die Kollegen in München. Die Kollegen sind auch auf eure Hilfe angewiesen! Danke.