Zur Verabschiedung mit Traktor und Eskorte

2. November 2017 at 9:35

Zur Verabschiedung mit Traktor und Eskorte

Bild: Kreispolizeibehörde Borken

Die Polizeihauptkommissare Karl-Heinz Büdding und Wilhelm Ellerbrok haben zwei Dinge gemeinsam, wobei es eher mehr sind, wie sich im Folgenden zeigen wird. Sie haben ihren ersten und letzten Arbeitstag zusammen verbracht. Dazwischen liegen für beide 44 Jahre Polizeidienst und nun wurden sie in die verdiente Pension verabschiedet.

Ihre Ausbildung zum Polizeibeamten begannen beide am 01.10.1973 im ostwestfälischen Stukenbrock (Nordrhein-Westfalen). Am 01.02.1980 wurde Wilhelm Ellenbrok zur Kreispolizeibehörde Borken versetzt, sein Kollege folgte ihm acht Monate später.

Dann folgten für beide viele Jahre im Streifendienst, wo sie ihr längste Zeit verbrachten, Wilhelm auf der Borkener Wache und Karl-Heinz auf der Bocholter Wache. Sie freuen sich beide auf den (Un-) Ruhestand und bereuen ihre Entscheidung, Polizisten zu werden, in keinster Weise.

Kollege Wilhelm wurde von seinen Kollegen zur Verabschiedung zudem überrascht. Stilecht wurde er, da er Fan von alten landwirtschaftlichen Maschinen und Fahrzeugen ist, mit dem Traktor zur Dienststelle gefahren, eskortiert von zwei Polizeimotorrädern und einem Streifenwagen.

Wir wünschen den beiden einen langen, kurzweiligen und gesunden Ruhestand im Kreise ihrer Lieben!
Ihr habt es Euch verdient!