Berittene Fußstreife: Auf dem Weihnachtsmarkt mit zwei PS

6. Dezember 2017 at 21:01

Berittene Fußstreife: Auf dem Weihnachtsmarkt mit zwei PS

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken.

Eigentlich sollten die beiden Kollegen auf den Bildern eine Fußstreife über den Weihnachtsmarkt in Germersheim (Rheinland-Pfalz) gehen. Doch dann kam alles anders und sorgte für freudige und überraschte Blicke.

Vergangenen Sonntag, es war bereits dunkel geworden und die vielen kleinen Lichter brannten auf dem Weihnachtsmarkt. Kalt war es und die ein oder andere Schneeflocke war auch vom Himmel gefallen. Es war an der Zeit auf dem Weihnachtsmarkt für Sicherheit zu sorgen und mögliche Langfinger abzuschrecken.

Als die beiden Polizeikommissare aus Germersheim genau dies tun wollten, wurden sie von der “Weihnachts-Kutscherin” angesprochen. Sie unterbreitete den Beamten eine Angebot, welches sie nicht ausschlagen konnten: Eine “berittene” Fußstreife und damit eine Übersicht aus erhöhter Perspektive, einfach so.

Also kletterten die Polizisten auf den Kutschbock und übernahmen das Zügelregiment. Dieser Vorgang zog einige Zuschauer an, die Erwachsenen mussten schmunzeln, den Kindern entlockte die berittene Streife Freudestrahlen.

Nach ein paar Minuten war der Zauber allerdings vorüber. Nachdem die zahmen Pferde noch mit einem Leckerli bedacht wurden und ein paar Erinnerungsschnappschüsse geschossen waren, zogen die Polizisten von dannen und sattelten auf ihre Standardkutsche, ähm, Funkstreifenwagen um.