Gedicht: Wenn sich junge Menschen mit der Polizei beschäftigen

18. Dezember 2017 um 20:48 Uhr

Gedicht: Wenn sich junge Menschen mit der Polizei beschäftigen

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken.

Lea aus der Schweiz geht noch zur Schule, doch sie beschäftigt sich, inspiriert von unseren Beiträgen auf Instagram, mit der Polizei und Polizisten, die für sie – wie man sehen kann – Idole mit einem Helferherz sind. Das folgende Gedicht hat sie selbst gereimt:

Polizeileben

Wenn die Haare grau und matt
selbst die Weste Kratzer hat
der Polizist in Rente geht
in Gedanken er jetzt schwebt

nur die schönen bleiben kleben
vielmals konnte er retten Leben
dankbar sind ihm viele Leute
gesichert hat er grosse Beute

sein leben setzte er auf Spiel
auf der Streife dort in Biel
auch mit Pistole, Weste & Kollege
oft wurde er bedroht mit einer Säge

Schiessereien & Gewalt
er, er blieb dann immer kalt
alles sollte er vergessen
die Pension verbringen mit essen

er zieht sich zurück aus allem, doch
einen letzten Wunsch, den hat er noch
die Kollegen ermahnt er jetzt
auf Sicherheit man alles setzt

denn die Bevölkerung heutzutage
ist für die Polizei eine grosse Plage
leicht ist es nicht Polizist zu sein
Respekt vor ihnen gibts oftmals kein

liebe Leute denkt daran
auch wenn man’s fast nicht glauben kann
ein Mensch ist jeder Polizist
“Polizei ist doof”, so ein Mist

Polizist ist auch nur einen Job
in dem man bekommt sehr wenig Lob
liebe Leute aus meinen Händen
bitte nicht soviel Gewalt anwenden

denn auch sie wollen zurück
leben das perfekte Familienglück!