Auf dem Wege der Besserung: Bezirksbeamter bei Unfallabsicherung angefahren und schwer verletzt

20. Januar 2018 at 11:35

Auf dem Wege der Besserung: Bezirksbeamter bei Unfallabsicherung angefahren und schwer verletzt

Bild: Kreispolizeibehörde Unna

Am vergangenen Montag kam es in Bönen (Nordrhein-Westfalen) zu einem Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen, bei dem beide Insassen schwer verletzt wurden. Für die Zeit der Unfallaufnahme mussten die Kollegen den Verkehr im Bereich der Unfallstelle regeln, wo es dann zu einem weiteren Unglück kam.

Ein 25-jähriger Mann übersah offenbar den 56-jährigen Polizisten, der den Verkehr regelte, und erfasste diesen frontal mit seinem Auto. Der Polizist wurde daraufhin schwer verletzt in ein Krankenhaus verbracht.

In den vergangenen Tagen wurde unter den Bürgern aus Bergkamen schnell klar, dass es sich bei dem verletzten Polizisten um den in der Umgebung sehr beliebten Bezirksbeamten Mike Stendel handelt, der sich bei dem Unfall am Montag den Kollegen zur Unterstützung angeboten hatte. Da sich zu dem Zeitpunkt mehrere Unfälle gleichzeitig ereigneten übernahm er die Regelung des Verkehrs.

Der 56jährige Mike Stendel hatte bei diesem Zusammenstoß mit dem PKW einen Schutzengel dabei und wurde zwar schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Nach einer Nacht auf der Intensivstation konnte er am Dienstag auf eine Normalstation verlegt werden.

Dem Sturm Friederike trotzend machten sich vorgestern Vertreter der Polizeiführung und des Personalrats gemeinsam auf den Weg, um Kollege Stendel im Krankenhaus zu besuchen. Trotz des Unfalls und seiner Verletzungen hat der Beamte noch gute Laune und kann es kaum erwarten wieder in sein Revier nach Bergkamen zu „humpeln“.

Doch darauf wird der beliebte Polizist noch eine Zeit warten müssen, da noch einige Verletzungen zu kurieren sind und auch noch seitens des Krankenhauses einige Untersuchungen anstehen. Nun müssen sich die Bürger von Bergkamen noch ein wenig gedulden bis sie ihren Bezirksbeamten wieder begrüßen können.

Wir sind sehr froh, dass Kollege Mike den Unfall einigermaßen glimpflich überstanden hat und wünschen ihm weiterhin gute Besserung. Zwar müssen die Bürger aus Bergkamen noch ein wenig abwarten, bis sie ihren Mike Stendel wiedersehen aber er würde sich sicherlich über ein paar nette Genesungswünsche im Krankenhaus freuen.