Mann soll wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis vernommen werden und erscheint mit dem Auto bei der Polizei

10. Januar 2018 um 11:33 Uhr

Ein 37-jähriger Mann wurde am Freitag von der Polizei Esterwegen (Niedersachsen) vorgeladen, da er ohne eine gültige Fahrerlaubnis einen Pkw gelenkt hatte. Was dann passierte, gehört in die Kategorie: Kannst du dir nicht ausdenken.

Der Mann nahm diesen Termin pünktlich wahr und kam zur Polizeiwache, was ja erst einmal bis zu dem Moment völlig ok ist. Doch die Beamten staunten nicht schlecht, als sie sahen, dass der 37-Jährige mit einem Pkw direkt vor die Wache fuhr und seinen Wagen dort parkte.

Bei der dann erfolgten Vernehmung teilten die Polizisten dem Unbelehrbaren dann noch gleich mit, dass ein weiteres Verfahren gegen ihn eröffnet wird.

Offenbar ist der 37 jährige Mann wirklich nicht lernfähig und ob das weitere Verfahren ihn wirklich am Weiterfahren hindern wird, ist auch fragwürdig. Mal abwarten, ob der Pkw eingezogen wird.