Vier Festnahmen, Polizistin verletzt: Mutter verteidigt straffällige Söhne

28. Januar 2018 um 16:19 Uhr

Vier Festnahmen, Polizistin verletzt: Mutter verteidigt straffällige SöhneIn Traun (Oberösterreich) kam es nach einer lautstarken Rauferei zu insgesamt vier Festnahmen, eine Polizistin wurde verletzt. Hierbei zeigte sich die Mutter der straffälligen Söhne mit diesen solidarisch und griff aktiv ein, um die Maßnahmen der Polizei zu stören oder unmöglich zu machen.

Vorgestern wurde die Polizei gegen 19:40 Uhr über eine lautstarke Rauferei zwischen mehreren Personen in einem Mehrfamilienhaus informiert. Sofort wurden zwei Polizeistreifen und eine Streife der Bereitschaftseinheit Oberösterreich zum Einsatzort entsandt, wo sie in kürzester Zeit auch eintrafen.

Als sich die Polizisten noch im Treppenhaus befanden, kamen ihnen aus der entsprechenden Wohnung gleich mehrere Personen entgegen gestürmt. Diese waren allesamt alkoholisiert und zeigten sich den Beamten gegenüber sogleich aggressiv.

Als klar wurde, dass gegen zwei der Personen ein Festnahmeauftrag wegen eines Aufenthaltsverbots bestand und die Polizisten die Festnahme erklärten, stürmte sogleich die Mutter der beiden auf die Polizisten los, bedrohte diese mit dem Tod und wollte einen der Polizisten beißen.

Um die Situation zu beruhigen baten die Beamten die beiden Festzunehmenden vor das Haus und erteilten der Mutter und den übrigen die Anweisung nicht zu folgen. Das interessierte jedoch die Mutter und eine weitere Person nicht und sie folgten dennoch in den Außenbereich.

Beim Vollstrecken der Festnahme eskalierte daher die Situation erneut, es wurden abermals Todesdrohungen gegen die Polizisten ausgesprochen und die Festzunehmenden leisteten erheblichen Widerstand gegen die Festnahme. Das half jedoch nichts und es wurden insgesamt vier Personen festgenommen. Bei der Festnahme wurde eine Polizistin der PI Leonding verletzt.

Wir wünschen der verletzten Kollegin eine gute Besserung!