Leserbrief von Lisa: Warum sind die Augen so oft Ausschlusskriterium bei der Polizei?

25. Februar 2018 um 20:23 Uhr

Leserbrief von Lisa: Warum sind die Augen so oft Ausschlusskriterium bei der Polizei?

“Hallo liebes Polizist=Mensch-Team,

ich schätze, eigentlich gehört das nicht hier her, aber ich muss es nun doch einmal loswerden: Polizist ist für mich ein Traumberuf, einer, für den ich brenne und alles geben würde. Leider auch einer, der immer ein Traum bleiben wird.

Grund: Ich habe eine Sehschwäche und mir wurde immer und immer wieder gesagt, bei den Werten muss ich mich gar nicht erst bewerben, ich werde ohnehin von vorne herein ausgeschlossen (-2,5 auf beiden Augen).

Was ich aber nicht verstehe ist noch immer das Warum? Warum ist eine Sehschwäche ein solches Ausschlusskriterium? Beim Bund nehmen sie dich ohne ein zweites Nachfragen, solange die Sehschwäche durch Kontaktlinsen oder Brille ausgeglichen werden kann. Auch bei der Schweizer Polizei ist einzig das Tragen von Linsen vorgeschrieben, wenn der Visus unter 0,3 liegt.

Wieso also ist das bei der deutschen Polizei nicht möglich?

Jeden Tag laufe ich an der Dienststelle der Bundespolizei gegenüber meines Hauses vorbei und jedes Mal, wenn ich einem Polizisten begegne, kann ich mir nicht helfen, Neid zu verspüren. Alles nur wegen diesen blöden Augen.

Eine Laserkorrektur habe ich in Erwägung gezogen, aber da ich im Dunkeln sehr weite Pupillen habe, würde es zum Sehen von Halos kommen, also Lichtkränze um Lichtquellen herum. Je nachdem wie stark das ist, könnte ich nicht einmal mehr im Dunkeln Autofahren, geschweige denn, für den Polizeidienst zugelassen werden. Daher fällt diese Option für mich aus.

Man hört immer wieder, die Polizei ringe nach Nachwuchs. Nehmen Kandidaten an, die Probleme mit der deutschen Sprache haben und dergleichen. Andere Anforderungen wie die Mindestgröße werden bei anderweitiger Eignung herabgesetzt bzw. zu kleine Körpergröße akzeptiert, trotz der eigentlich bestehenden Mindestgröße akzeptiert. Wieso gibt es das gleiche nicht für die Augen?

Wieso kann ich als Polizist keine Kontaktlinsen oder Brille tragen, wie es im Bund und der Polizeikraft anderer Länder möglich ist? Es ist nichts, was man mit Training und starkem Willen ausgleichen könnte. Daher bleibt der Traum vom Polizist sein wohl auch immer nur ein Traum für mich.

Ich weiß, der Job ist hart. Habe es immer und immer wieder gehört. Trotzdem wünschte ich mir, ich hätte zumindest die Chance, diesen Beruf zu ergreifen. Wünschte, ich könnte Teil der Polizeifamilie werden. So aber werde ich wohl immer mit ein wenig Neid auf jeden Polizisten sehen, dem ich begegne, mit ein wenig Sehnsucht auf die Bundespolizeidienststelle vor meiner Haustür blicken und an jedem Streifenwagen mit einem langen Blick vorbeilaufen.

Nun, das gehört wahrscheinlich alles nicht auf diese Seite, aber es musste doch einmal raus. Ich danke euch allen für den Dienst an unserer Gesellschaft!

Lieben Gruß von Lisa”

——————-

Nun, da wir immer wieder hören, dass es ausgerechnet an den Augen hapert, sind wir der Meinung, dass dieser Leserbrief sehr wohl hierher gehört. Wir wissen nicht, ob die Augen als Ausschlusskriterium sehr rigoros bewertet werden oder ob nicht hier doch Ausnahmen möglich wären. Wenn doch, sollen diese Worte zur Neubewertung behilflich sein.