Ungewöhnliche Bitte: Mann möchte nach Ehestreit freiwillig in Polizeigewahrsam

27. Februar 2018 um 09:08 Uhr

Ungewöhnliche Bitte: Mann möchte nach Ehestreit freiwillig in PolizeigewahrsamDer Polizeigewahrsam ist für manche ein interessanter Ort. Die einen interessieren sich für ihn (z.B. Kindergarten- und Schulklassen), die anderen müssen ihn zwangsweise kennen lernen (Straftäter oder solche, die es werden wollen). Dass aber jemand freiwillig darum bittet, in den Gewahrsam zu dürfen, und dann auch noch mit seiner Vermutung richtig liegt, das kommt eher selten vor.

So geschehen in Rheinfelden (Baden-Württemberg), als ein 34-jähriger Mann auf der dortigen Wache erschien und darum bat, in der Zelle der Polizei übernachten zu dürfen. Da die Polizeizelle nicht zu den üblichen und buchbaren Übernachtungsmöglichkeiten zählt, hinterfragten die Beamten stutzend die Bitte des Mannes.

Dieser erklärte, dass es zwischen seiner Frau und ihm zum Ehestreit gekommen war. Er habe nun Sorge, dass er sich nicht mehr beherrschen könne und gegenüber der Familie gewalttätig werden könnte. Dies wollte der verzweifelte Mann offensichtlich nicht, was schon mal ein guter Schritt ist.

Dennoch waren die erfahrenen Polizisten skeptisch. War der Streit wirklich so schlimm? Vielleicht ist eine Vermittlung möglich? Oder war der Mann gar schon handgreiflich geworden? Das galt es zu klären und die Beamten suchten die Familie auf.

Hier zeigte sich nun, dass der Mann mit seiner Vermutung gar nicht so falsch lag. Gegenüber den Polizisten zeigte sich der aus Kasachstan stammende Mann absolut kooperativ und freundlich, gegenüber seiner Frau wurde er jedoch verbal aggressiv. Es musste also eine Lösung her, zumindest für diese Nacht.

Nachdem die Polizisten bei dem Mann einen Alkoholtest gemacht hatte, der mit 1,6 Promille recht deutlich ausfiel, nahmen die Beamten ihn mit zur Wache und er durfte in der von ihm zuvor schon “reservierten” Zelle Platz nehmen – zur Verhinderung der Begehung von Straftaten freilich.

Lange musste er jedoch nicht dort ausharren, da er kurz darauf von seiner Schwester erlöst und abgeholt wurde.

Ein Bett ist eben doch bequemer als eine enge Zelle mit einer harten Liegebank. Deswegen ein guter Rat: Legt es nicht darauf an im Polizeigewahrsam zu landen. 😉