Wenn der erste Schein trügt: Kakadu in Not, oder nicht?

10. Februar 2018 at 9:18

Wenn der erste Schein trügt: Kakadu in Not, oder nicht?Manchmal kann der erste Schein trügen und eine Notsituation ist tatsächlich gar nicht vorhanden. Gut ist, wenn die Polizei nicht nur über die mögliche Notsituation, sondern auch darüber informiert wird, dass man sich geirrt hat. Das kann nämlich passieren und ist auch nicht weiter schlimm. So werden wenigstens keine Einsatzkräfte in einem unnötigen Einsatz gebunden.

So erging es auch einer Anwohnerin in Bochum, die die Leitstelle der Polizei darüber informierte, dass ein Kakadu seit drei Stunden in einem Baum fest sitze. Der weiße Kakadu mit “glänzender Nase” befände sich in etwa in Höhe des dritten Stockwerks.

Durch die Leitstelle der Polizei wurden sofort Maßnahmen zur Tierrettung eingeleitet und die Feuerwehr für eine Höhenrettung informiert. Nach wenigen Minuten rief die Anwohnerin abermals an und teilte mit:

“Ich habe mich vertan! Der Kakadu ist eine Folie, die jetzt auseinanderfällt.”

Im Polizeibericht resümieren die Kollegen:

“Bilanz: kein Tier in Not, kein Feuerwehreinsatz – dafür aber schmunzelnde Beamte auf der Leitstelle.”

Alles gut, alles richtig gemacht!