Flugkraft: Polizist gibt Krebskranken wieder Lebensfreude

18. März 2018 at 18:41

Flugkraft: Polizist gibt Krebskranken wieder LebensfreudeViele Kranke kennen das, besonders diejenigen mit schlechter Prognose, was insbesondere oft bei Krebskranken der Fall ist. Die Diagnose ist ein Schock, das Leben, wie es einmal war, gerät vollends aus den Fugen. Der Ärztemarathon beginnt, belastende Therapien, die Krankenkasse bezahlt nicht alles, was man wirklich benötigt. Damit einhergehend beginnt die Geldnot und die Isolation.

Kein Wunder, wenn viele dieser kranken Menschen der Lebensmut verlässt. Was gibt es schöneres, als auf unkonventionelle Weise diesen Menschen wieder ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, ihnen wieder ein Lebensgefühl zu vermitteln, Lebensfreude wieder zurück zu geben?

Flugkraft • Foto- & Hilfsprojekt für Krebskranke ist eine Organisation, die genau dies immer wieder schafft. Und einer, der hier tatkräftig mitwirkt, ist Joachim Güttes, seit Jahren Bundespolizist. Für ihn gab es ein Aha-Erlebnis, welches ihn dazu bewog ehrenamtlich und kostenlos Gleitschirmflüge für Krebskranke anzubieten.

Eine Freundin von ihm wurde krank, sie hatte Leukämie. Die Mutter zweier Söhne im besten Alter war niedergeschlagen, zog sich zurück. Kollege Joachim, der bereits seit 12 Jahren solo Gleitschirm flog, entschloss sich ihr den Mitflug bei einem Freund zu schenken. Danach war die Freundin völlig ausgewechselt. Sie konnte wieder lachen, plappern und teilte sich wieder auf Facebook mit.

Da fiel der Groschen bei Joachim und er erwarb die Passagierberechtigung zum Tandemflug mit Hangstart oder über die Seilwinde. Seit Sommer 2017 hat er so schon über 60 Flüge für Krebskranke anbieten können, die sich ihr Lachen später immer wieder anschauen können. Denn eine Kamera ist jeweils mit an Bord.

Joachim bietet diese Flüge, auch Auslandtrips, kostenlos an. Doch die Planung und das Material sind nicht kostenlos. Flugkraft, der Name ist wirklich sehr passend gewählt, finanziert sich nicht von alleine, man ist auf Spenden angewiesen, da die Krebskranken wegen der beschriebenen Problematik sich diese Flüge nicht selbst leisten können.

Wer hier etwas Gutes tun möchte, kann gerne spenden:

Flugkraft gemeinnützige Gesellschaft mbH
IBAN: DE40 2806 9052 0227 1010 00
BIC: GENODEF1ORF
Raiffeisenbank Strücklingen/Idafehn EG
Verwendungszweck: Name u. Adresse für Spendenbescheinigung

Oder ganz einfach per PayPal.

Ach ja, Kollege Joachim vertraute uns noch an, dass manche Kollegen wenig Verständnis dafür haben, wenn er bei schönem Wetter mal wieder dienstfrei hat. Doch das tut er nicht für sich, er bewirkt damit viel Gutes. Vielleicht hilft dieser Gedanke den Kollegen dabei, mehr Verständnis für diese ehrenamtliche Arbeit aufzubringen.

Danke an Joachim, der uns das Projekt vorgestellt hat und für seine ehrenamtliche Arbeit!

Weitere Informationen zum Projekt gibt es auf der Homepage von Flugkraft.