Leserbrief zum Tabuthema Suizid: Die Tränen laufen mir nur so über das Gesicht

2. März 2018 um 21:24 Uhr

Leserbrief zum Tabuthema #Suizid: Die Tränen laufen mir nur so über das Gesicht

“Liebes Polizist=Mensch Team,

ich bin neulich auf diesen Artikel von Euch gestoßen.

Die Tränen laufen mir nur so über das Gesicht. Denn genau das ist mir passiert. Mein Verlobter – Polizist mit 27 Jahren – hat sich im Januar mit seiner Dienstwaffe das Leben genommen. Ich habe ihn tot aufgefunden und verstehe seither diese Welt nicht mehr.

Er hat doch bei mir Schwäche zeigen dürfen. Ich war doch da für ihn.

Wir hatten doch Pläne – ein gerade gekauftes Grundstück für den Hausbau, eine geplante Hochzeit, geplantes Kind… – und waren so glücklich! WARUM?!

Er war (und ist immer noch) mein Held, mein Retter in Uniform, der Mann auf den ich immer stolz war und das habe ich ihm auch gesagt. So oft. Ich war da, wenn er schreckliche Bilder mit nach Hause gebracht hat. Ich wusste, dass er sensibel ist, vielleicht zu sensibel für den harten Job – aber er WOLLTE doch so von Herzen Polizist sein…

Ich frage mich unablässig, wo ich hätte anders reagieren können/sollen/müssen… Was hätte ich tun können… Wo liegt meine Schuld…

Ich bin froh, diesen Artikel gefunden zu haben. Er ist kein Trost, aber er vermittelt mir, dass ich vermutlich einfach machtlos, nicht aber schuld war und bin…

Ich bewundere Sie/Euch so sehr. Und ich kann nicht in Worte fassen, welch großen Respekt ich vor der Arbeit der Polizei habe und auch vorher schon hatte.

Danke – für Euren Einsatz, für alles, was Ihr ertragen und aushalten müsst und dafür, dass Ihr auch immer wieder auf den MENSCHEN in der Uniform aufmerksam macht…

In Trauer, aber mit herzlichem Gruß an alle Polizistinnen und Polizisten, die für uns alle da sind…”

—————–

Aus Rücksicht auf die Beteiligten haben wir Namen, Orte und Daten aus dem Leserbrief entfernt. Mit der Autorin stehen wir auch weiterhin in Kontakt. Sie ist und namentlich bekannt, möchte jedoch anonym bleiben.

Wir wünschen der Autorin, wie auch den Angehörigen und Kollegen viel Kraft in dieser schweren Zeit und dass der Schmerz irgendwann erträglicher wird! Wir sind in Gedanken bei Euch…

Lieber Kollege, wir hoffen, da wo du jetzt bist, geht es Dir besser und Du hast die Erlösung gefunden, die Du Dir erhofft hast. Für uns bleibst Du unvergessen… ⚫️⚫️