Polizisten und Feuerwehrkräfte retten Bernhardiner Welpe

20. März 2018 um 0:55 Uhr

Wenn es um die Lebensrettung geht, unterscheiden wir Blaulichter nicht, wer unsere Hilfe benötigt. Wir handeln einfach. Bestes Beispiel ist dieser Vorfall kürzlich auf der Wache der North Reading Police (Massachusetts/USA), als kurz nach Mitternacht eine Frau und ihr Freund mit einem Welpe auf die Polizeistation kamen.

Sie wussten sich nicht anders zu helfen, denn der Welpe hatte sich am Futter verschluckt und atmete nicht mehr. Jetzt zählten Sekunden. Die dramatischen Minuten der Lebensrettung, bei der Polizisten und alarmierte Feuerwehrkräfte gemeinsam den Bernhardiner Welpe Bodhi (9 Wochen alt) durch Rückenschläge, Herzdruckmassage und der Versorgung mit Sauerstoff wieder ins Leben zurück holten, fing die Kameraüberwachung der Polizeistation auf.

Polizeichef Michael P. Murphy und der Feuerwehrleiter Don Stats lobten dann auch ihre Mitarbeiter:

“Letztendlich wurde ein Leben gerettet, weil Retter auf ihr Training zurückgriffen und ruhig blieben. Obwohl wir nicht jeden Tag mit dieser Art von Vorfall konfrontiert sind, reagierten die Polizisten genauso wie in einer Notfallsituation”, sagte Chief Murphy. “Wir sind zuversichtlich, dass der Welpe sich vollständig erholen wird.”

 

 

Die vollständige Videosequenz der beiden Überwachungskameras könnt ihr euch auf der Homepage der North Readings Police anschauen.

Eine Kurversion gibt es hier: