Bestrafung folgt auf dem Fuß: Betrunkener, der 34 Leitpfosten umgetreten hatte, muss sie alle wieder einsetzen

12. April 2018 at 8:05

Bestrafung folgt auf dem Fuß: Betrunkener, der 34 Leitpfosten umgetreten hatte, muss sie alle wieder einsetzenManch einer kennt das, wenn man Alkohol getrunken hat, kann der Heimweg ganz schön lange sein. Verdoppelt hat sich der Heimweg für einen Betrunkenen im Landkreis Schweinfurt (Bayern). Doch nicht nur das dürfte für ihn ernüchternd gewesen sein, sondern auch Rechnung und Anzeige.

Ein Autofahrer meldete der Polizei einen Mann, der Leitpfosten bei Euerbach umtreten oder herausreißen würde. Die eingesetzte Streife konnte den Mann nicht nur antreffen und seine Personalien feststellen, sie griffen auch zu einer erzieherischen Maßnahme.

Der 29-jährige Trunkenbold aus Gelsenkirchen durfte die 2 km wieder zurück gehen und jeden einzelnen der 34 Leitpfosten wieder an seinen Platz setzen. Ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr erwartet ihn dennoch und was ihm sicher noch weniger gefallen dürfte:

“Und da kommt mit Sicherheit auch noch eine Rechnung von der Straßenmeisterei”, wie es von einem Polizeisprecher heißt.