Fünf Polizistinnen und Polizisten verletzt: Mann rastet aus, Pfefferspray zeigte keine Wirkung

17. April 2018 um 20:02 Uhr

Fünf Polizistinnen und Polizisten verletzt: Mann rastet aus, Pfefferspray zeigte keine WirkungVorgestern Nachmittag rastete vor der Linzer Polizeiinspektion (Oberösterreich) ein Mann völlig aus, verletzte insgesamt fünf Polizistinnen und Polizisten und streckte eine Beamtin mit einem Faustschlag nieder, die dann bewusstlos zu Boden ging.

Der 27-Jährige wurde durch die Polizisten angehalten, weil er direkt vor der Dienststelle herum schrie und sich aggressiv verhielt. Während der Personenkontrolle rastete der Mann völlig aus, der zuvor bereits mit seiner Lebensgefährtin in Streit geraten war. Es kam zur Rangelei zwischen ihm und den Beamten. Zudem schlug und trat er um sich und verletzte beide Polizisten.

Als auch der Einsatz des Pfeffersprays keine Wirkung zeigte wurden Unterstützungskräfte angefordert. Während diese sich näherte riss sich der Gewalttäter los und wollte flüchten, traf hierbei aber auf eine herbei eilende Polizistin, die er unvermittelt mit einem Faustschlag niederschlug. Die Beamtin ging bewusstlos zu Boden und blieb schwer verletzt liegen.

Erst als weitere Polizeikräfte anrückten, konnte der Mann überwältigt und fixiert werden. Nach der Festnahme wurde der 27-Jährige, der aus der Dominikanischen Republik stammte, der Staatsanwaltschaft vorgeführt. Auf deren Anordnung ging es für ihn direkt in die Justizanstalt.

Wir senden Klaudia, der schwer verletzten Kollegin, aber auch den übrigen verletzten Kollegen die besten Genesungswünsche nach Linz!